Titanlegierungspulver

Alles, was Sie ĂŒber Anbieter von Metallpulver fĂŒr den 3D-Druck wissen mĂŒssen

BNi-5-Pulver

Pulver aus einer Titanlegierung besteht aus einer Mischung aus Titan und anderen Metallelementen wie Aluminium, Vanadium, Eisen und MolybdĂ€n. Die Pulver werden durch GaszerstĂ€ubung hergestellt, ein Verfahren, bei dem geschmolzene Legierungen unter hohem Druck in feine kugelförmige Partikel verwandelt werden, die sich ideal fĂŒr die additive Fertigung eignen.

Titanlegierungen bieten das beste VerhĂ€ltnis zwischen Festigkeit und Gewicht aller metallischen Werkstoffe. Sie sind so fest wie Stahl, aber 45% leichter. Wenn sie als feine Pulver hergestellt werden, eignen sich Titanlegierungen als Ausgangsmaterial fĂŒr fortschrittliche Fertigungsverfahren wie selektives Lasersintern (SLS), Elektronenstrahlschmelzen (EBM) und Binder-Jetting. Diese Verfahren ermöglichen komplizierte Formen und kundenspezifische Designs, die bei der herkömmlichen Herstellung nicht möglich sind.

Titan und seine Legierungen zeichnen sich durch ihre KorrosionsbestĂ€ndigkeit in rauen Umgebungen aus. Sie widerstehen Salzwasser, SĂ€uren und Chlor viel besser als Aluminium-, Magnesium- oder Stahllegierungen. Titan ist außerdem inert und ungiftig, wenn es in den menschlichen Körper implantiert wird. Diese BiokompatibilitĂ€t macht es fĂŒr medizinische GerĂ€te und Implantate von unschĂ€tzbarem Wert.

Mit fortschrittlichen Eigenschaften wie hoher Festigkeit, geringer Dichte, KorrosionsbestĂ€ndigkeit und BiokompatibilitĂ€t ermöglichen Titanlegierungspulver leichtere, festere und langlebigere Teile in der Luft- und Raumfahrt, im Automobilbau, in der Medizin, der Chemie, der Schifffahrt und der KonsumgĂŒterindustrie.

Titanlegierung Pulverzusammensetzung

Titanlegierungspulver enthalten in erster Linie Titan zusammen mit Legierungselementen zur Verbesserung der Festigkeit, HÀrte und Hochtemperaturleistung. Die gÀngigsten Titanlegierungen sind Ti-6Al-4V, Ti-6Al-4V ELI und Ti-3Al-2,5V.

Legierung Zusammensetzung
Ti-6Al-4V 90% Titan, 6% Aluminium, 4% Vanadium
Ti-6Al-4V ELI 90% Titan, 6% Aluminium, 4% Vanadium, geringe interstitielle Verunreinigungen
Ti-3Al-2,5V 95% Titan, 3% Aluminium, 2,5% Vanadium

Andere Legierungselemente wie Eisen, MolybdÀn, Zirkonium, Zinn, Tantal oder Niob können in geringen Mengen enthalten sein. Die Zusammensetzung wird sorgfÀltig kontrolliert, um die Zieleigenschaften nach der additiven Fertigung zu erreichen.

Die einzigartigen Eigenschaften von Titanlegierungen in Pulverform ermöglichen fortschrittliche Anwendungen in der Fertigung, in der Luft- und Raumfahrt, in der Medizin und in anderen Bereichen der Spitzentechnologie.

Eigentum Ti-6Al-4V Ti-6Al-4V ELI Ti-3Al-2,5V
Dichte 4,43 g/cm3 4,43 g/cm3 4,48 g/cm3
Schmelzpunkt 1604°C 1604°C 1615°C
Zugfestigkeit Mindestens 1170 MPa Mindestens 1100 MPa Mindestens 1095 MPa
Streckgrenze Mindestens 1035 MPa Mindestens 1035 MPa Mindestens 1000 MPa
Dehnung 10-15% 8-15% 8-10%
Elastischer Modul 114 GPa 114 GPa 115 GPa
ErmĂŒdungsfestigkeit 485 MPa 485 MPa 450 MPa
BruchzÀhigkeit 75 MPa-m^1/2 60 MPa-m^1/2 65 MPa-m^1/2
WÀrmeleitfÀhigkeit 7 W/m-K 7 W/m-K 6,7 W/m-K
Elektrischer spezifischer Widerstand 170-190 ΌΩ-cm 170-190 ΌΩ-cm 172 ΌΩ-cm
WĂ€rmeausdehnungskoeffizient 8,6 ÎŒm/m-°C 8,6 ÎŒm/m-°C 8,8 ÎŒm/m-°C

Die Eigenschaften der gedruckten Teile hĂ€ngen vom additiven Fertigungsverfahren sowie von der WĂ€rmebehandlung nach dem Druck ab. So erzeugt beispielsweise das Elektronenstrahlschmelzen (EBM) feinere Mikrostrukturen und bessere mechanische Eigenschaften als das selektive Laserschmelzen (SLM). Nachbearbeitungen wie das heißisostatische Pressen (HIP) können Dichte, OberflĂ€chengĂŒte, Maßgenauigkeit und Materialeigenschaften weiter verbessern.

Einige der wichtigsten Anwendungsbereiche fĂŒr Titanlegierungspulver sind:

Industrie Anwendungen
Luft- und Raumfahrt Triebwerkskomponenten, Teile der Flugzeugzelle, Befestigungselemente, Hydrauliksysteme
Medizinische Implantate, chirurgische Instrumente, Zahnwurzeln, Zahnspangen
Automobilindustrie Pleuelstangen, Ventile, Federn, Befestigungselemente, ZahnrÀder
Chemisch Pumpen, Ventile, Rohre, WÀrmetauscher, ReaktionsbehÀlter
Öl und Gas Bohrer, Komplettierungswerkzeuge, Unterwasserkomponenten
Stromerzeugung Turbinenschaufeln, WĂ€rmetauscher, Dampf- und Gasrohrleitungen
Sportartikel GolfschlÀger, Fahrradrahmen, HockeyschlÀger, Lacrosse-SchlÀger
KonsumgĂŒter Uhren, Brillen, Schmuck, Smartphones, Kameras

Titanlegierungen ermöglichen leichte, leistungsstarke Konstruktionen in allen Branchen, in denen Festigkeit, KorrosionsbestÀndigkeit und BiokompatibilitÀt entscheidend sind. Die FlexibilitÀt der Pulvermetallurgie ermöglicht die Herstellung komplexer, netzförmiger Teile, die mit herkömmlichen Titanwerkzeugen nicht möglich sind.

Pulver aus Titanlegierungen sind in verschiedenen GrĂ¶ĂŸenbereichen, Zusammensetzungen, Produktionsmethoden und Reinheitsgraden erhĂ€ltlich. Hier sind einige der wichtigsten Spezifikationsparameter:

Parameter Typische Werte
PartikelgrĂ¶ĂŸe 10-45 ÎŒm, 15-53 ÎŒm, 45-150 ÎŒm
Partikelform kugelförmig, unregelmĂ€ĂŸig
Produktionsverfahren GaszerstÀubung, Verfahren mit rotierenden Plasmaelektroden, Hydrid-Dehydrid
Reinheit Klasse 1, 2, 3, 4, 5
Legierungsgrad Ti-6Al-4V, Ti-6Al-7Nb, Ti-555, Ti-1023, usw.
Scheinbare Dichte 2,5-4,5 g/cm3
Dichte des Gewindebohrers Bis zu 80% an Materialdichte
Sauerstoffgehalt 3000-5000 ppm
Stickstoffgehalt 150-500 ppm
Wasserstoffgehalt 100-200 ppm
Durchflussmenge Bis zu 25 s/50 g
Spezifische OberflÀche 0,1-1,0 m2/g

Die Spezifikationen basieren auf ASTM B988 fĂŒr gasverdĂŒstes sphĂ€risches Titanlegierungspulver und anderen internationalen Normen. Kundenspezifische Zusammensetzungen und Partikeleigenschaften sind fĂŒr spezielle Anwendungen ebenfalls erhĂ€ltlich.

Die Preisgestaltung fĂŒr Titanlegierungspulver hĂ€ngt von vielen Faktoren ab:

Faktor Auswirkungen auf den Preis
Zusammensetzung der Legierung Höherer Legierungsanteil erhöht die Kosten
Reinheitsgrad Höhere Reinheitsgrade sind teurer
PartikelgrĂ¶ĂŸenverteilung Kleinere GrĂ¶ĂŸen sind preislich höher angesiedelt
Produktionsverfahren Plasma- und HDH-Pulver kosten mehr als gaszerstÀubte
Bestellmenge Preise sinken bei grĂ¶ĂŸeren Bestellmengen
Verpackung Mit Argon gespĂŒlte versiegelte Dosen verursachen zusĂ€tzliche Kosten

Einige indikative Preisspannen:

  • Ti-6Al-4V-Pulver 15-45 ÎŒm: $50-80/lb
  • Ti-6Al-4V-Pulver 45-150 ÎŒm: $30-50/lb
  • Kleine Partien in versiegelten Dosen sind ~30% höher
  • Plasma Ti-6Al-4V Pulver: $120-150/lb
  • Reinheitsgrad 1 Pulver: $200-300/lb

Wenden Sie sich an seriöse Anbieter wie AP&C, Tekna und Advanced Powders, um ein Preisangebot auf der Grundlage Ihrer spezifischen Anforderungen zu erhalten. Seien Sie vorsichtig mit billigen Pulvern aus unbekannten Quellen mit fragwĂŒrdiger QualitĂ€t.

Vergleich der Methoden zur Herstellung von Titanpulver

Methode GaszerstÀubung Plasma-ZerstÀubung
Beschreibung In einer Vakuumkammer geschmolzene Legierung, die durch Hochgeschwindigkeits-Inertgasstrahlen zu Pulver verarbeitet wird Die Legierung wird mit einem Plasmabogenbrenner geschmolzen, der Dampf aus ultrafeinen Tröpfchen verfestigt sich schnell zu Pulver
PartikelgrĂ¶ĂŸe 15-150 Mikrometer 5-45 Mikrometer
Partikelform UnregelmĂ€ĂŸige SphĂ€roide Sehr kugelförmig
Sauerstoffaufnahme MĂ€ĂŸig Niedrig
Kosten Unter Höher
Skalierbarkeit Höhere KapazitÀt Kleine Chargen
Typische Anwendungen Die meisten additiven Fertigungsverfahren Luft- und Raumfahrt, Medizin

Die GaszerstĂ€ubung ist die Standardproduktionsmethode der großen Titanpulverhersteller. Die Plasma-ZerstĂ€ubung erzeugt feinere, kugelförmigere Pulver, ist aber teurer und hat einen geringeren Ausstoß.

F: Was sind die wichtigsten Vorteile der Verwendung von Titanlegierungspulver?

A: Die Hauptvorteile sind das ausgezeichnete VerhÀltnis von Festigkeit zu Gewicht, KorrosionsbestÀndigkeit, BiokompatibilitÀt, DesignflexibilitÀt, die FÀhigkeit zur Herstellung komplexer Netzformteile und die Leistung bei hohen Temperaturen.

F: In welchen Branchen wird Titanlegierungspulver am hÀufigsten verwendet?

A: Die Luft- und Raumfahrt, die Medizintechnik, die Automobilindustrie, die chemische Verarbeitung, die Öl- und Gasindustrie, die Sportartikelindustrie und die Energieerzeugung sind die fĂŒhrenden Anwender von Titanpulver fĂŒr hochentwickelte Komponenten.

F: Was sind einige Beispiele fĂŒr Anwendungen von Titanlegierungspulver?

A: Zu den spezifischen Anwendungen gehören Teile von Flugzeugtriebwerken und Flugzeugzellen, biomedizinische Implantate und Instrumente, Automobilventile und Pleuelstangen, chemische Verarbeitungsanlagen, GolfschlÀger, Uhren und FahrrÀder.

F: Welche Legierungszusammensetzungen werden ĂŒblicherweise fĂŒr Titanpulver verwendet?

A: Zu den gÀngigen Legierungen gehören Ti-6Al-4V, Ti-6Al-7Nb, Ti-555, Ti-1023 und die Reintitangrade 1 bis 4. Die genaue Zusammensetzung wird auf die Anforderungen an Eigenschaften und Verarbeitung zugeschnitten.

F: Welche Herstellungsverfahren verwenden Titanlegierungspulver als Ausgangsmaterial?

A: Die wichtigsten Verfahren sind das Metall-Spritzgießen (MIM), das Laser-Pulverbett-Fusionieren (L-PBF), das Elektronenstrahl-Pulverbett-Fusionieren (EB-PBF) und die gerichtete Energieabscheidung (DED).

F: Wie sind die Eigenschaften von pulvermetallurgischen Titanlegierungen im Vergleich zu Knet- und Gusstitan?

A: Bei optimaler Verarbeitung können pulvermetallurgisch hergestellte Titanbauteile mechanische Eigenschaften erreichen, die denen von Guss- oder Knetprodukten gleichkommen oder sie sogar ĂŒbertreffen. Eigenschaftsanisotropie und Defekte erfordern jedoch eine genaue Kontrolle und Qualifizierung.

F: Was sind einige der wichtigsten Spezifikationen fĂŒr Titanlegierungspulver?

A: Zu den wichtigen Merkmalen gehören die PartikelgrĂ¶ĂŸenverteilung, die Partikelform, die SchĂŒttdichte, die Klopfdichte, die Fließgeschwindigkeit, die Legierungszusammensetzung, der Sauerstoff-/Stickstoff-/Wasserstoffgehalt, die spezifische OberflĂ€che und das Pulverherstellungsverfahren.

F: Welche Vorsichtsmaßnahmen sind bei der Handhabung von Titanlegierungspulver erforderlich?

A: Eine inerte AtmosphĂ€re, das Vermeiden von ZĂŒndquellen, die Erdung der GerĂ€te, die Minimierung der Staubentwicklung und das Tragen von PSA sind fĂŒr den sicheren Umgang mit reaktivem Titanpulver unerlĂ€sslich. Strenge Verfahren sind erforderlich, um eine Kontamination oder VerĂ€nderung der Pulvereigenschaften zu verhindern.

Großhandelspreis: $20/Kg-$300/Kg

FAQ zum 3D-Druck von Metallpulver

Wie kann ich den Metal3DP-Kundendienst kontaktieren?

Wir bieten einen 24/7-Kundenservice. Unsere Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Kontakt, einschließlich Telefon, E-Mail und Online-Chat.

Wir bieten verschiedene hochwertige Metallpulver an, darunter Edelstahl und Hochtemperaturlegierungen, die sich fĂŒr Verfahren wie das Laser- und Elektronenstrahl-Pulverbettschmelzen eignen.

Mit unserer umfassenden Erfahrung in der additiven Fertigung von Metallen setzen wir fortschrittliche Verfahren und strenge QualitÀtskontrollen ein, um die mechanischen Eigenschaften und die OberflÀchenqualitÀt der Teile zu gewÀhrleisten.

Unsere GerĂ€te werden in zahlreichen Branchen wie der Luft- und Raumfahrt, der Medizintechnik, der Automobilindustrie und anderen eingesetzt und bieten Lösungen fĂŒr Hochleistungsmetallkomponenten in der Fertigung.

Ja, wir bieten kundenspezifische Legierungsdienstleistungen an, um spezifische Materialanforderungen von Kunden zu erfĂŒllen.

Unsere SEBM-Systeme zeichnen sich durch die Herstellung komplexer Metallteile mit außergewöhnlichen mechanischen Eigenschaften aus. Zu den wichtigsten Merkmalen gehören das branchenfĂŒhrende Fertigungsvolumen, die PrĂ€zision und die ZuverlĂ€ssigkeit.

Ja, auf unserer Website finden Sie eine Vielzahl von Anwendungsbeispielen, die erfolgreiche Implementierungen der Metal3DP-Technologie in verschiedenen Branchen zeigen.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, und unser Team wird Ihnen maßgeschneiderte Lösungen und PlĂ€ne fĂŒr die Zusammenarbeit anbieten, die auf Ihre BedĂŒrfnisse zugeschnitten sind.

Die Bearbeitungszeit fĂŒr kundenspezifische Dienstleistungen variiert je nach KomplexitĂ€t des Projekts. Wir geben Ihnen genaue Lieferzeiten auf der Grundlage Ihrer Anforderungen an.

Wir sind spezialisiert auf Selektives Lasersintern (SLS), Selektives Laserschmelzen (SLM) und Selektives Elektronenstrahlschmelzen (SEBM) und andere 3D-Druckverfahren.

UNS SENDEN

Andere Frage stellen?

Wenn Sie die Antwort auf Ihre Frage nicht in unseren FAQ finden, können Sie uns jederzeit eine Nachricht hinterlassen. Wir werden Ihnen in KĂŒrze antworten.

WARTE AUF UNS

NĂ€chster Schritt

01. Wir werden einen Vorschlag ausarbeiten

Erforderlicher Umfang, Zeitplan und APR. Der Preis wird einbezogen, wenn Sie uns detaillierte Informationen ĂŒber ein Projekt zur VerfĂŒgung stellen.

02. Gemeinsam besprechen

Lernen wir uns kennen und besprechen wir alle möglichen Varianten und Optionen

03. Fangen wir an zu bauen

Wenn der Vertrag unterzeichnet ist und alle Ziele festgelegt sind, können wir mit dem ersten Sprint beginnen.