3D-Druck Titan-Pulver

InhaltsĂŒbersicht

Überblick ĂŒber 3d-Druck von Titanpulver

Titan ist ein starkes, leichtes und korrosionsbestĂ€ndiges Metall, das sich ideal fĂŒr den 3D-Druck komplexer Geometrien fĂŒr die Luft- und Raumfahrt, die Automobilindustrie, die Medizin und andere anspruchsvolle Anwendungen eignet. Titanpulver kann fĂŒr den Druck von Metallteilen mit hoher Dichte und hervorragenden mechanischen Eigenschaften verwendet werden, wobei Pulverbettschmelzverfahren wie selektives Laserschmelzen (SLM) und Elektronenstrahlschmelzen (EBM) zum Einsatz kommen.

Dieser Artikel bietet einen umfassenden Leitfaden zum 3D-Druck von Titanpulver, der die Zusammensetzung, Eigenschaften, Spezifikationen, Anwendungen, Vor- und Nachteile, Lieferanten, Kosten und vieles mehr behandelt.

3d-Druck von Titanpulver

Zusammensetzung der 3d-Druck von Titanpulver

Titanpulver fĂŒr die additive Fertigung besteht fast ausschließlich aus dem Element Titan. Allerdings können auch geringe Mengen anderer Elemente wie Aluminium, Vanadium, Eisen, Sauerstoff, Stickstoff und Kohlenstoff enthalten sein.

Titansorten fĂŒr das Pulverbettschmelzen

Klasse Zusammensetzung
Ti 6Al-4V 90% Titan, 6% Aluminium, 4% Vanadium
Ti 6Al-4V ELI Wie Ti 6Al-4V, jedoch mit niedrigeren Grenzwerten fĂŒr interstitiellen Sauerstoff, Eisen und Stickstoff
HandelsĂŒbliches Reintitan Grad 1 99.2% Minimum Titan
HandelsĂŒbliches Reintitan Grad 2 99.5% Minimum Titan
Kommerziell reines Titan Grad 3 99.8% Minimum Titan
HandelsĂŒbliches Reintitan Grad 4 99.9% Minimum Titan

Ti 6Al-4V ist aufgrund seines ausgezeichneten VerhĂ€ltnisses von Festigkeit zu Gewicht, Schweißbarkeit und KorrosionsbestĂ€ndigkeit die heute am hĂ€ufigsten verwendete Sorte in der additiven Fertigung. Die ELI-Variante hat eine verbesserte DuktilitĂ€t und BruchzĂ€higkeit.

HandelsĂŒbliche Reintitangrade haben eine geringere Festigkeit, aber eine bessere BiokompatibilitĂ€t fĂŒr medizinische Implantate. Titan Grad 5 mit höherem Sauerstoffgehalt wird im Allgemeinen nicht fĂŒr die Pulverbettschweißung verwendet.

Eigentum von 3d-Druck von Titanpulver Teile

3D-gedruckte Titanbauteile können Àhnliche oder sogar bessere Eigenschaften aufweisen als herkömmlich hergestelltes Titan, mit dem zusÀtzlichen Vorteil der Designfreiheit.

Mechanische Eigenschaften

Eigentum Ti 6Al-4V Ti 6Al-4V ELI CP Ti Klasse 2
Zugfestigkeit 930 - 1050 MPa 860 - 965 MPa 345 - 485 MPa
Streckgrenze 825 - 890 MPa 795 - 875 Mpa ≄ 275 MPa
Dehnung beim Bruch 8 – 15% ≄10% 20%
ErmĂŒdungsfestigkeit ≄ 400 MPa ≄ 550 MPa 275 - 550 MPa
BruchzĂ€higkeit 55 - 115 MPa√m ≄ 100 MPa√m K.A.

3D-gedrucktes Titan weist eine Steifigkeit, HĂ€rte und Verschleißfestigkeit auf, die mit herkömmlichen Titanherstellungsverfahren vergleichbar ist. Nachbearbeitungen wie das heißisostatische Pressen (HIP) können die Materialeigenschaften weiter verbessern.

Vorteile

  • Hohes VerhĂ€ltnis von Festigkeit zu Gewicht
  • KorrosionsbestĂ€ndigkeit
  • BiokompatibilitĂ€t und Osseointegration
  • Gestaltungsfreiheit fĂŒr Topologieoptimierung
  • Weniger Abfall im Vergleich zu subtraktiven Methoden
  • Konforme KĂŒhlkanĂ€le ermöglichen Leistungssteigerung

BeschrÀnkungen

  • Hohe ReaktivitĂ€t mit Sauerstoff erschwert die Handhabung
  • Druckfehler wie PorositĂ€t können die ErmĂŒdungslebensdauer verringern
  • Teures Pulvermaterial und Herausforderungen beim Recycling
  • Eine Nachbearbeitung kann erforderlich sein, um die Materialspezifikationen zu erreichen.
Titan Ti64ELI-Pulver

Spezifikationen von 3d-Druck von Titanpulver

Titanpulver, das fĂŒr die additive Fertigung verwendet wird, muss strenge Standards fĂŒr die PartikelgrĂ¶ĂŸenverteilung, Morphologie, Chemie und andere Eigenschaften erfĂŒllen.

GrĂ¶ĂŸenverteilung

Parameter Typischer Wert Rolle
PartikelgrĂ¶ĂŸenbereich 15 - 45 Mikrometer Bestimmt die minimale Auflösung des Merkmals, die Verteilbarkeit des Pulvers
D10 20 Mikrometer Zeigt eine feinere Pulverfraktion an
D50 30 Mikrometer Mittlere PartikelgrĂ¶ĂŸe
D90 40 Mikrometer Zeigt grĂ¶ĂŸere Partikel an
Scheinbare Dichte 2,7 g/cc Packungsdichte des Pulverbettes, beeinflusst die Reproduzierbarkeit

Das Pulver sollte eine nahezu kugelförmige Morphologie mit wenigen Satelliten aufweisen, um eine gleichmĂ€ĂŸige Verteilung des Pulvers zu gewĂ€hrleisten. Die chemische Zusammensetzung muss den Spezifikationen entsprechen und darf nur geringe Verunreinigungen enthalten.

Andere kritische Attribute

  • FließfĂ€higkeit
  • Restsauerstoff- und Stickstoffgehalt
  • Scheinbare und Klopfdichte Konsistenz
  • Wiederverwertbarkeit
  • Chemische VertrĂ€glichkeit mit dem Prozess
  • Merkmale der Handhabung

Die Einhaltung strenger QualitĂ€tsanforderungen fĂŒr jeden Parameter ist entscheidend fĂŒr eine fehlerfreie Produktion.

Anwendungen von 3d-Druck von Titanpulver

Industrie Anmeldung Vorteile des 3D-Drucks von Titan
Luft- und Raumfahrt & Luftfahrt - Flugzeugteile (FlĂŒgelteile, Fahrwerksteile) - Raketentriebwerksteile - Satellitenstrukturen Gewichtsreduzierung: Das geringere Gewicht fĂŒhrt zu einer höheren Treibstoffeffizienz und einer grĂ¶ĂŸeren Flugreichweite. - Hohes VerhĂ€ltnis von Festigkeit zu Gewicht: Teile aus Titan können stark und dennoch leicht sein, was fĂŒr die Leistung von Flugzeugen entscheidend ist. - Gestaltungsfreiheit: Komplexe interne Strukturen können gedruckt werden, um Leistung und Gewichtsverteilung zu optimieren.
Medizinisch & Zahnmedizinisch - Implantate (HĂŒft-, Knie-, Zahn- und SchĂ€delimplantate) - Chirurgische Instrumente - Maßgeschneiderte Prothetik BiokompatibilitĂ€t: Titan ist fĂŒr den menschlichen Körper gut vertrĂ€glich und minimiert das Risiko einer Abstoßung. - Anpassungen: Der 3D-Druck ermöglicht patientenindividuelle Implantate, die perfekt auf die Anatomie des Patienten abgestimmt sind und dadurch besser passen und funktionieren. - Poröse Strukturen: Die Implantate können mit einer porösen Struktur gedruckt werden, die das Einwachsen des Knochens fördert und so fĂŒr eine bessere langfristige StabilitĂ€t sorgt.
Automobilindustrie - Hochleistungsmotorenteile (Pleuelstangen, Kolben) - Leichtbauteile fĂŒr Autos - Rennsportteile StĂ€rke und Langlebigkeit: Titan hĂ€lt den hohen Temperaturen und dem Druck stand, die in Motoren ĂŒblich sind. - Gewichtsreduzierung: Leichtere Teile tragen zu geringerem Kraftstoffverbrauch und besserem Fahrverhalten bei. - Komplexe Geometrien: Der 3D-Druck ermöglicht komplizierte interne KanĂ€le fĂŒr die KĂŒhlung oder den Ölfluss.
KonsumgĂŒter und Sport - Hochwertige Fahrradrahmen - Sportprothetik - Schmuck und Brillen Einzigartiges Design und individuelle Anpassung: Der 3D-Druck ermöglicht personalisierte Designs und Funktionen. - StĂ€rke und geringes Gewicht: Ideal fĂŒr Anwendungen, die sowohl Haltbarkeit als auch geringes Gewicht erfordern. - BiokompatibilitĂ€t: Geeignet fĂŒr Prothesen und einige Schmuckanwendungen, die mit der Haut in BerĂŒhrung kommen.
Öl und Gas - Bohrlochwerkzeuge und -ausrĂŒstung - KorrosionsbestĂ€ndige Rohre und Ventile KorrosionsbestĂ€ndigkeit: Titan eignet sich hervorragend fĂŒr raue Umgebungen, in denen es Chemikalien und Salzwasser ausgesetzt ist. - Hohe Festigkeit: HĂ€lt dem hohen Druck und der Belastung stand, die bei der Öl- und Gasförderung auftreten. - Gewichtsreduzierung: Leichtere Werkzeuge lassen sich in tiefen Bohrlöchern besser manövrieren.
Forschung und Entwicklung - Prototyping komplexer Teile - Testen neuer Designs und Materialien Schnelle Iteration: Der 3D-Druck ermöglicht die schnelle Erstellung und PrĂŒfung neuer Designs. - Gestaltungsfreiheit: Komplexe Geometrien können zu Forschungszwecken gedruckt werden. - Materialerkundung: Ermöglicht das Drucken mit verschiedenen Titanlegierungen oder Verbundwerkstoffen zur Bewertung der Eigenschaften.
3D-Druck Titan-Pulver

Lieferanten von Titanpulver fĂŒr den 3D-Druck

Die meisten Anbieter von Titanpulver bieten die Sorte Ti 6Al-4V an, die fĂŒr die additive Fertigung zugeschnitten ist. Einige bieten auch kundenspezifische Legierungsdesigndienste an.

Wichtige Titanpulver-Unternehmen

Unternehmen Angebotene Klassenstufen Dienstleistungen
AP&C Ti 6Al-4V, Ti 6Al-4V ELI Entwicklung kundenspezifischer Legierungen
Tekna Ti 6Al-4V, Ti 6Al-4V ELI Fortgeschrittene PlasmasphÀroidisierung
Zimmerer-Zusatzstoff Ti 6Al-4V, Ti 6Al-4V ELI Umfassende QA-Tests
Praxair Ti 6Al-4V Stickstoff-ZerstÀubung
Epoche Kommerzielles Reintitan Bestellungen kleiner Mengen

Viele 3D-Drucker-OEMs wie EOS und SLM Solutions bieten auch entsprechende Titanpulver an. Recycelte Pulver sind kostengĂŒnstiger, haben aber einen höheren Verunreinigungsgrad.

Titan-Pulver Kosten

Klasse Morphologie Preisspanne
Ti 6Al-4V SphÀrisch $350-$1000 pro kg
Ti 6Al-4V ELI SphÀrisch $500-$2000 pro kg
CP Ti Note 1-4 UnregelmĂ€ĂŸig $100-$500 pro kg

Die Kosten hĂ€ngen maßgeblich von Auftragsvolumen, QualitĂ€t, Lieferantenmargen und Recycling ab.

Vor- und Nachteile von 3d-Druck von Titanpulver

Merkmal Profis Nachteile
Materialeigenschaften * Hohes VerhĂ€ltnis von Festigkeit zu Gewicht: Titan zeichnet sich durch außergewöhnliche Festigkeit bei geringem Gewicht aus und ist daher ideal fĂŒr Anwendungen, die eine Gewichtsreduzierung in der Luft- und Raumfahrt sowie in der Automobilindustrie erfordern. * KorrosionsbestĂ€ndigkeit: Die natĂŒrliche KorrosionsbestĂ€ndigkeit von Titan macht es zu einem idealen Werkstoff fĂŒr Komponenten, die rauen Umgebungen ausgesetzt sind, z. B. in der Schifffahrt oder in der chemischen Industrie. * BiokompatibilitĂ€t: Die BiokompatibilitĂ€t von Titan ermöglicht seine sichere Verwendung in medizinischen Implantaten und fördert die Osseointegration (Verschmelzung mit dem Knochen) fĂŒr langfristige FunktionalitĂ€t. * Begrenzte Materialauswahl: Im Vergleich zur herkömmlichen Fertigung mit einer grĂ¶ĂŸeren Vielfalt an Materialien ist der 3D-Druck mit Titanpulver derzeit auf eine bestimmte Palette von Titanlegierungen beschrĂ€nkt.
Gestaltung und Produktion * Gestaltungsfreiheit: Der 3D-Druck ermöglicht die Herstellung komplexer Geometrien, die mit herkömmlichen subtraktiven Fertigungsverfahren nicht möglich sind. Dies ermöglicht komplizierte Konstruktionen, die die Leistung optimieren und das Gewicht reduzieren. * Rapid Prototyping: Die Möglichkeit, Prototypen anhand digitaler Modelle schnell zu drucken, erleichtert schnellere Designiterationen und Produktentwicklungszyklen. * Geringerer Materialabfall: Im Gegensatz zur subtraktiven Fertigung, bei der viel Ausschuss anfĂ€llt, wird beim 3D-Druck mit Titanpulver nur das fĂŒr das Design benötigte Material verwendet, wodurch Abfall und Produktionskosten minimiert werden. * Hohe Anfangsinvestitionen: Die Kosten fĂŒr 3D-Drucker, die speziell fĂŒr Titanpulver entwickelt wurden, können betrĂ€chtlich sein, so dass sich diese Investition vor allem fĂŒr hochwertige Anwendungen oder große Produktionsanlagen eignet. * Nachbearbeitungsanforderungen: 3D-gedruckte Titanbauteile erfordern hĂ€ufig zusĂ€tzliche Nachbearbeitungsschritte wie WĂ€rmebehandlung, Entfernung von Halterungen und OberflĂ€chenbearbeitung, um die gewĂŒnschten mechanischen Eigenschaften und die gewĂŒnschte Ästhetik zu erreichen.
Anwendungen * Luft- und Raumfahrt: Die FĂ€higkeit, leichte, hochfeste Komponenten fĂŒr Flugzeugstrukturen, Flugzeugzellen und Triebwerksteile zu erstellen, macht den 3D-Druck von Titan zu einem wertvollen Werkzeug in der Luft- und Raumfahrtindustrie. * Medizinisch: Biokompatible Titanimplantate wie Prothesen, Zahnimplantate und SchĂ€delimplantate profitieren von der FĂ€higkeit des 3D-Drucks, maßgeschneiderte Teile fĂŒr patientenspezifische Anforderungen herzustellen. * Motorsport: Gewichtsreduzierung ist im Motorsport von entscheidender Bedeutung. 3D-gedruckte Titankomponenten wie Kolben, Pleuelstangen und AufhĂ€ngungsteile tragen zur Verbesserung von Leistung und Handling bei. * Begrenzte VerfĂŒgbarkeit und Expertise: Die spezielle AusrĂŒstung und das Fachwissen, die fĂŒr den 3D-Druck von Titanpulver erforderlich sind, können die Verbreitung des Verfahrens einschrĂ€nken, insbesondere bei kleineren Herstellern oder Anwendungen mit geringem Produktionsvolumen. * Sicherheitsaspekte: Der Umgang mit Titanpulver kann aufgrund seiner Entflammbarkeit und der Gefahr von Atemwegserkrankungen ein Gesundheitsrisiko darstellen. Angemessene Sicherheitsprotokolle und -ausrĂŒstung sind fĂŒr eine sichere Arbeitsumgebung unerlĂ€sslich.
3D-Druck Titan-Pulver

Vergleich von Titandruck-Verfahren

Prozess Technologie Material Ausgangsmaterial GebĂ€udehĂŒlle (inÂł) Vorteile Benachteiligungen Anwendungen
Elektronenstrahlschmelzen (EBM) Ein leistungsstarker Elektronenstrahl schmilzt Titanpulver Schicht fĂŒr Schicht in einer Vakuumkammer. Titan-Pulver Bis zu 50 x 50 x 50 - Hervorragende OberflĂ€chengĂŒte und Maßgenauigkeit - Stabile, endkonturnahe Teile mit hohem Festigkeits-Gewichts-VerhĂ€ltnis - Minimale Restspannung - Hohe Kosten fĂŒr AusrĂŒstung und Betrieb - Begrenzter Bauraum im Vergleich zu anderen Methoden - Raue OberflĂ€chenstruktur auf nicht tragenden FlĂ€chen - Bauteile fĂŒr die Luft- und Raumfahrt (Turbinenschaufeln, Fahrwerke) - Medizinische Implantate (HĂŒftpfannen, Zahnimplantate)
Laserstrahlschmelzen (LBM) Ein Hochleistungslaserstrahl schmilzt Titanpulver Schicht fĂŒr Schicht in einer Inertgasumgebung. Titan-Pulver Bis zu 120 x 120 x 120 - Hohe PrĂ€zision und Auflösung - Große Auswahl an kompatiblen Titanlegierungen - Gute mechanische Eigenschaften - Erfordert eine abgedichtete Kammer mit Inertgas - Höhere Leistungsaufnahme des Lasers im Vergleich zu EBM - Medizinische und zahnmedizinische Implantate - Automobilteile (Leichtbauteile) - Luft- und Raumfahrtkomponenten (Strukturteile)
Gerichtete Energieabscheidung (DED) Eine fokussierte Energiequelle (Laser- oder Elektronenstrahl) schmilzt Titandraht oder -pulver und trĂ€gt es Schicht fĂŒr Schicht auf ein Substrat auf. Titandraht oder -pulver Bis zu 1000 x 1000 x 1000 - Großer Bauraum fĂŒr den Druck großer Teile - Schnellere Druckgeschwindigkeiten im Vergleich zum Pulverbettschmelzen - Kann fĂŒr Reparatur- und Verkleidungsanwendungen verwendet werden - Geringere Auflösung und OberflĂ€chengĂŒte im Vergleich zu LBM/EBM - Höheres Risiko von Verzug und Verzerrung - Begrenzte UnterstĂŒtzung komplexer Geometrien - GroßflĂ€chige Strukturbauteile (BrĂŒcken, DruckbehĂ€lter) - Reparatur bestehender Teile - Funktionsprototypen
Binder Jetting (BJ) Ein FlĂŒssigbinder-DĂŒsenkopf trĂ€gt selektiv einen Binder auf ein Bett aus Titanpulver auf, wodurch ein festes GrĂŒnteil entsteht. Anschließend wird das Teil entbindert und gesintert. Titanpulver und flĂŒssiges Bindemittel Bis zu 700 x 500 x 500 - Geringere Kosten pro Teil im Vergleich zu anderen Verfahren - Geeignet fĂŒr den Druck komplexer Geometrien mit internen KanĂ€len - Große Auswahl an Materialien (nicht auf Titan beschrĂ€nkt) - Relativ schwache Teile nach dem Entbindern, die gesintert werden mĂŒssen - Geringere mechanische Eigenschaften im Vergleich zu Schmelzverfahren - Nachbearbeitungsschritte können zeitaufwendig sein - Nicht kritische Automobilkomponenten (Innenraumteile) - Medizinische Prototypen - Funktionsteile mit geringer Beanspruchung

Normen fĂŒr Titanpulver und gedruckte Teile

Aspekt Normungsgremien Wichtige Überlegungen Typische Normen
Pulver Ausgangsmaterial ASTM International (ASTM), ISO - Chemische Zusammensetzung - PartikelgrĂ¶ĂŸe und -verteilung - FließfĂ€higkeit - Morphologie des Pulvers - ASTM B348: Standardspezifikation fĂŒr Streifen, Bleche und Platten aus Titan und Titanlegierungen - ASTM F3056: Standardspezifikation fĂŒr Titanpulver fĂŒr die additive Fertigung (AM) - ISO 5832-2: Luft- und Raumfahrt - Metallische Werkstoffe - Stangen, Streifen und Bleche aus Titanlegierungen - Teil 2: Technische Spezifikationen - UNS R56400 (Ti-6Al-4V)
Mechanische Eigenschaften ASTM International (ASTM) - Zugfestigkeit - Streckgrenze - Dehnung - ErmĂŒdungsfestigkeit - HĂ€rte - ASTM F136: Standard Specification for Sheet and Plate for Structural Applications - ASTM F3001: Standard Specification for Additive Manufacturing (AM) Powders for Laser Beam Melting - ASTM F3302: Standardspezifikation fĂŒr die Verdichtung von Titan und Titanlegierungspulvern durch Laserstrahlschmelzen (LBM)
MikrogefĂŒge und PorositĂ€t ASTM International (ASTM) - KorngrĂ¶ĂŸe - PorositĂ€tsgrad und -verteilung - OberflĂ€chenrauhigkeit - ASTM E112: Standard Test Methods for Determining the Average Grain Size of Metallic Materials - ASTM B924: Standardtestmethoden fĂŒr die Untersuchung und Klassifizierung von OxidverfĂ€rbungen in Titan - ASTM F2904: Standardverfahren fĂŒr die mikrostrukturelle Charakterisierung von additiv gefertigten Metalllegierungen
Teilekonstruktion fĂŒr die additive Fertigung (AM) ASTM International (ASTM), Wohlers Bericht - Mindestwanddicke - Entwurf fĂŒr StĂŒtzstrukturen - Innere Merkmale und Gitterstrukturen - Überlegungen zur OberflĂ€chenrauhigkeit - ASTM F4269: Standard Practice for Additive Manufacturing with Powder Bed Fusion of Metals - Wohlers Report [Wohlers Report on Additive Manufacturing State of the Industry] - Konstruktionsrichtlinien von Maschinenherstellern
Zerstörungsfreie PrĂŒfung (NDT) ASTM International (ASTM) - Röntgendurchleuchtung - Computertomographie (CT) - UltraschallprĂŒfung - WirbelstromprĂŒfung - ASTM E1742: Standard Practice for Radiographic Examination of Metallic Materials for Porosity and Inclusions - ASTM F2789: Standardtestverfahren fĂŒr die Computertomographie (CT) bei additiven Fertigungsverfahren (AM) - ASTM E114: Standardverfahren fĂŒr die UltraschallprĂŒfung von metallischen Werkstoffen - ASTM E2194: Standardleitfaden fĂŒr die elektromagnetische (Wirbelstrom-) PrĂŒfung von Metallprodukten
Nachbearbeitung ASTM International (ASTM) - WĂ€rmebehandlung - Heiß-Isostatisches Pressen (HIP) - Spanende Bearbeitung und Endbearbeitung - ASTM F67: StandardprĂŒfverfahren zur Bestimmung der Scherfestigkeit von Schrauben und Stiften aus Titan - ASTM B967: Standardspezifikation fĂŒr die chemische Entzunderung, Elektroreinigung und Passivierung von Titan und Titanlegierungen - Bearbeitungs- und Endbearbeitungsrichtlinien von Maschinenherstellern
ebm Herstellungsverfahren
OLYMPUS DIGITALKAMERA

FAQ

Was ist die beste Titanlegierung fĂŒr den 3D-Druck?

Ti 6Al-4V ist derzeit das am hĂ€ufigsten verwendete Titanlegierungspulver fĂŒr die additive Fertigung. Grund dafĂŒr sind seine hervorragenden mechanischen Eigenschaften und seine KorrosionsbestĂ€ndigkeit in Verbindung mit seiner kommerziellen VerfĂŒgbarkeit. Ti 6Al-4V ELI bietet eine verbesserte BruchzĂ€higkeit.

Mit welchen Methoden lassen sich Teile aus Titan in 3D drucken?

Selektives Laserschmelzen (SLM) und Elektronenstrahlschmelzen (EBM) sind die wichtigsten Technologien fĂŒr das Schmelzen von Titan im Pulverbett. Directed Energy Deposition (DED)-Methoden sind ebenfalls geeignet, weisen aber mehr PorositĂ€t auf.

Braucht Titan beim 3D-Drucken StĂŒtzen?

Ja, Titan benötigt wĂ€hrend des Drucks StĂŒtzen, da es schnell erstarrt. SorgfĂ€ltig optimierte StĂŒtzen sind erforderlich, um OberflĂ€chendefekte und Materialverschwendung zu vermeiden und dennoch eine angemessene Verankerung zu gewĂ€hrleisten.

Ist es billiger, Titan in 3D zu drucken oder zu bearbeiten?

FĂŒr einmalige kundenspezifische Teile ist der 3D-Druck von Titan oft billiger, da keine Werkzeuge erforderlich sind. Bei der Massenproduktion kann die CNC-Bearbeitung von Titan niedrigere Kosten pro Teil verursachen, hat aber höhere Vorlaufkosten und MaterialabfĂ€lle.

Welche Branchen verwenden 3D-gedruckte Titanbauteile?

Die Luft- und Raumfahrtindustrie ist heute der grĂ¶ĂŸte Anwender des Titandrucks, da sie bei komplexen Komponenten ein besseres Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis erzielen kann. Auch die Medizin-, Automobil-, Öl- und Gas-, Sportartikel- und KonsumgĂŒterbranche nutzt 3D-gedrucktes Titan.

Wie viel kostet Titanpulver fĂŒr den 3D-Druck?

Titanpulver kann je nach Zusammensetzung, QualitĂ€t, Bestellmenge und anderen Faktoren zwischen $100 und 2000 pro Kilogramm liegen. FĂŒr kugelförmige Ti 6Al-4V- und Ti 6Al-4V ELI-Pulver fĂŒr kritische Anwendungen werden höhere Preise als $500/kg verlangt.

Welche Beispiele gibt es fĂŒr 3D-gedruckte Titanteile?

Der 3D-Druck ermöglicht innovative Titanbauteile wie Flugzeughalterungen, Turbinen, Motorsportkomponenten, maßgeschneiderte Prothesen, konform gekĂŒhlte Spritzgussformen und sogar Brillen oder Schmuck, die komplexe Gitterstrukturen nutzen.

mehr ĂŒber 3D-Druckverfahren erfahren

Teilen auf

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail
metall 3dp logo klein

MET3DP Technology Co., LTD ist ein fĂŒhrender Anbieter von additiven Fertigungslösungen mit Hauptsitz in Qingdao, China. Unser Unternehmen ist spezialisiert auf 3D-DruckgerĂ€te und Hochleistungsmetallpulver fĂŒr industrielle Anwendungen.

Fragen Sie an, um den besten Preis und eine maßgeschneiderte Lösung fĂŒr Ihr Unternehmen zu erhalten!

Verwandte Artikel

Über Met3DP

Video abspielen

Aktuelles Update

Unser Produkt

Holen Sie sich Metal3DP's
Produkt-BroschĂŒre

Erhalten Sie die neuesten Produkte und Preislisten