in718 Pulver

InhaltsĂŒbersicht

Die additive Fertigung, auch bekannt als 3D-Druck, hat die Art und Weise, wie wir komplexe Teile und Komponenten herstellen, revolutioniert. Ein Material, das in diesem Bereich stark an Bedeutung gewonnen hat, ist IN718 Pulvereine Superlegierung, die fĂŒr ihre außergewöhnliche Festigkeit, KorrosionsbestĂ€ndigkeit und Hochtemperaturleistung bekannt ist. Dieser Artikel taucht in die Welt des IN718-Pulvers ein und untersucht seine Zusammensetzung, Eigenschaften, Anwendungen und seine Rolle in der additiven Fertigungsindustrie.

IN718 Pulver - Zusammensetzung und Eigenschaften

Eigentum Wert/Beschreibung
Zusammensetzung Superlegierung auf Nickelbasis mit Chrom, Eisen, Niob, MolybdÀn und anderen Legierungselementen
Dichte UngefÀhr 8,19 g/cm³
Schmelzpunkt 1260°C - 1336°C (2300°F - 2437°F)
Zugfestigkeit Höchstzugkraft bis zu 1240 MPa (180 ksi)
Streckgrenze Streckgrenze bis zu 1100 MPa (160 ksi)
Dehnung Dehnung zwischen 12-21%
HĂ€rte Rockwell C-HĂ€rte bis zu 45 HRC
KorrosionsbestÀndigkeit Ausgezeichnete BestÀndigkeit gegen Oxidation und Korrosion
Hochtemperaturfestigkeit BehÀlt seine hohe Festigkeit bis zu 700°C (1292°F) bei

IN718-Pulver ist eine Superlegierung auf Nickelbasis, die ihre Festigkeit und KorrosionsbestĂ€ndigkeit aus einer sorgfĂ€ltig ausgewogenen Zusammensetzung von Chrom, Eisen, Niob, MolybdĂ€n und anderen Legierungselementen bezieht. Sein hoher Schmelzpunkt, seine Zugfestigkeit und seine Streckgrenze machen es zu einer idealen Wahl fĂŒr Anwendungen, die außergewöhnliche mechanische Eigenschaften erfordern, insbesondere in Hochtemperaturumgebungen.

in718 Pulver

Industrielle Anwendungen von IN718 Pulver

Anmeldung Beschreibung
Luft- und Raumfahrt Verwendung in Turbinenschaufeln, Scheiben, GehĂ€usen und anderen Heißteilkomponenten von Flugzeugtriebwerken
Stromerzeugung Verwendet in Gasturbinenkomponenten, Ventilkomponenten und anderen Hochtemperaturanwendungen
Öl und Gas Eingesetzt in Bohrlochwerkzeugen, Ventilen und Komponenten, die rauen Umgebungen ausgesetzt sind
Chemische Verarbeitung Einsatz in DruckbehĂ€ltern, Rohrleitungen und GerĂ€ten fĂŒr den Umgang mit korrosiven Materialien
Additive Fertigung Weit verbreitet fĂŒr den 3D-Druck von komplizierten Teilen und Prototypen in verschiedenen Branchen

Die Vielseitigkeit von IN718-Pulver hat es zu einer beliebten Wahl in zahlreichen Branchen gemacht, insbesondere in der Luft- und Raumfahrt, der Energieerzeugung, der Öl- und Gasindustrie sowie der chemischen Verarbeitung. Seine FĂ€higkeit, extremen Temperaturen und korrosiven Umgebungen zu widerstehen, macht es zu einem unschĂ€tzbaren Material fĂŒr kritische Komponenten in diesen Sektoren. DarĂŒber hinaus hat das Aufkommen der additiven Fertigung die Anwendungsmöglichkeiten von IN718-Pulver noch erweitert und die Herstellung komplexer Geometrien und komplizierter Teile ermöglicht, die mit herkömmlichen Methoden nur schwer oder gar nicht zu fertigen waren.

IN718-Pulver Spezifikationen und Lieferanten

Spezifikation Beschreibung
AMS 5662 Spezifikation fĂŒr IN718-Pulver zur Verwendung in additiven Fertigungsverfahren
AMS 5664 Spezifikation fĂŒr IN718-Pulver zur Verwendung beim heißisostatischen Pressen (HIP)
AMS 5383 Spezifikation fĂŒr Kneterzeugnisse aus der Legierung IN718
Anbieter Standort GrĂ¶ĂŸenbereich des Pulvers Zertifizierung
Zimmerer-Zusatzstoff Vereinigte Staaten 15-53 ÎŒm AMS 5662, ISO 9001
Sandvik Additive Fertigung Schweden 10-45 ÎŒm AMS 5662, ISO 9001
HöganĂ€s AB Schweden 15-45 ÎŒm AMS 5662, ISO 9001
Praxair OberflĂ€chentechnologien Vereinigte Staaten 15-53 ÎŒm AMS 5662, ISO 9001
LPW Technologie Ltd. Vereinigtes Königreich 15-53 ÎŒm AMS 5662, ISO 9001

Die QualitĂ€t und Konsistenz von IN718-Pulver sind entscheidend fĂŒr die Leistung und ZuverlĂ€ssigkeit der endgĂŒltigen Bauteile. Mehrere Spezifikationen wie AMS 5662 und AMS 5664 regeln die Herstellung und QualitĂ€tskontrolle von IN718-Pulver fĂŒr die additive Fertigung und heißisostatische Pressanwendungen. Zu den wichtigsten Lieferanten von IN718-Pulver gehören unter anderem Carpenter Additive, Sandvik Additive Manufacturing, HöganĂ€s AB, Praxair Surface Technologies und LPW Technology Ltd.

Vorteile und BeschrÀnkungen von IN718 Pulver

Vorteile BeschrÀnkungen
Hohes VerhÀltnis von Festigkeit zu Gewicht Begrenzte DuktilitÀt bei Raumtemperatur
Ausgezeichnete KorrosionsbestĂ€ndigkeit AnfĂ€llig fĂŒr Rissbildung durch Dehnungsalterung
Außergewöhnliche Leistung bei hohen Temperaturen Schwierig zu bearbeiten in Knetform
Vielseitigkeit in verschiedenen Branchen Hohe Kosten im Vergleich zu einigen anderen Legierungen
FĂ€higkeit zur additiven Fertigung Potenzial fĂŒr anisotrope Eigenschaften in AM-Teilen

IN718-Pulver bietet mehrere Vorteile, darunter ein hohes Festigkeits-Gewichts-VerhĂ€ltnis, eine ausgezeichnete KorrosionsbestĂ€ndigkeit und eine außergewöhnliche Hochtemperaturleistung. Diese Eigenschaften machen es zu einem idealen Material fĂŒr Anwendungen, bei denen Festigkeit, Haltbarkeit und BestĂ€ndigkeit gegen raue Umgebungen entscheidend sind. DarĂŒber hinaus eröffnet die Möglichkeit, IN718-Pulver in additiven Fertigungsverfahren zu verwenden, neue Möglichkeiten zur Herstellung komplexer Geometrien und optimierter Designs.

IN718-Pulver hat jedoch auch einige EinschrĂ€nkungen. Seine begrenzte DuktilitĂ€t bei Raumtemperatur und seine AnfĂ€lligkeit fĂŒr Rissbildung durch Dehnungsalterung können bei bestimmten Anwendungen eine Herausforderung darstellen. Außerdem kann das Material in seiner Knetform schwer zu bearbeiten sein, und seine hohen Kosten im Vergleich zu einigen anderen Legierungen können bei kostensensiblen Projekten eine Rolle spielen. Die additive Fertigung mit IN718-Pulver kann auch zu anisotropen Eigenschaften fĂŒhren, bei denen die mechanischen Eigenschaften je nach Baurichtung variieren können.

IN718 Pulver Preisgestaltung und KostenĂŒberlegungen

Die Kosten fĂŒr IN718-Pulver können in AbhĂ€ngigkeit von Faktoren wie Lieferant, Menge und PulvergrĂ¶ĂŸenverteilung variieren. Im Allgemeinen ist IN718-Pulver aufgrund seiner speziellen Zusammensetzung und Verarbeitungsanforderungen teurer als einige andere ĂŒblicherweise verwendete Metallpulver. Hier sind einige ungefĂ€hre Preisspannen fĂŒr IN718-Pulver:

GrĂ¶ĂŸe des Pulvers Preisspanne (USD/kg)
15-45 ÎŒm $150 – $300
45-105 ÎŒm $120 – $250
105-150 ÎŒm $100 – $220

Bitte beachten Sie, dass sich diese Preise je nach Marktlage Ă€ndern können und fĂŒr genaue Angebote bei den Lieferanten erfragt werden sollten. Außerdem können Faktoren wie Transportkosten, Einfuhrzölle und Mindestbestellmengen die Gesamtkosten beeinflussen.

Wenn man die Verwendung von IN718 Pulver fĂŒr die additive Fertigung oder andere Anwendungen ist es wichtig, die Kosten gegen die Leistungsanforderungen und Vorteile des Materials abzuwĂ€gen. IN718-Pulver mag zwar teurer sein als einige Alternativen, aber seine außergewöhnlichen Eigenschaften und seine Vielseitigkeit rechtfertigen oft die höheren Kosten bei Anwendungen, bei denen Leistung und ZuverlĂ€ssigkeit an erster Stelle stehen.

in718 Pulver

FAQ

Frage Antwort
Warum ist IN718-Pulver fĂŒr die additive Fertigung geeignet? Die hohe Festigkeit, KorrosionsbestĂ€ndigkeit und Hochtemperaturleistung von IN718-Pulver machen es zu einer idealen Wahl fĂŒr die Herstellung von Teilen mit additiven Fertigungsverfahren wie Pulverbettschmelzen oder gerichteter Energieabscheidung. Seine Schweißbarkeit und die FĂ€higkeit, die mechanischen Eigenschaften nach der Nachbearbeitung beizubehalten, tragen ebenfalls zu seiner Eignung fĂŒr AM bei.
Wie wirkt sich die GrĂ¶ĂŸenverteilung des Pulvers auf die Eigenschaften von additiv gefertigten Teilen aus? Die GrĂ¶ĂŸenverteilung des Pulvers kann Faktoren wie OberflĂ€chengĂŒte, Dichte und mechanische Eigenschaften des Endprodukts beeinflussen. Kleinere PulvergrĂ¶ĂŸen fĂŒhren im Allgemeinen zu glatteren OberflĂ€chen und höheren Dichten, können aber auch das Risiko von Agglomerationen und Verarbeitungsproblemen erhöhen. GrĂ¶ĂŸere PulvergrĂ¶ĂŸen können die FließfĂ€higkeit verbessern, können aber auch zu raueren OberflĂ€chen und niedrigeren Dichten fĂŒhren. Die Auswahl der geeigneten PulvergrĂ¶ĂŸenverteilung ist entscheidend fĂŒr die Optimierung des additiven Fertigungsprozesses und das Erreichen der gewĂŒnschten Bauteileigenschaften.
Was sind die typischen Nachbearbeitungsschritte fĂŒr IN718-Pulverteile, die durch additive Fertigung hergestellt werden? Zu den ĂŒblichen Nachbearbeitungsschritten fĂŒr IN718-Pulverteile gehören die SpannungsarmglĂŒhung, das heißisostatische Pressen (HIP), das LösungsglĂŒhen und die AushĂ€rtung. Diese Verfahren tragen dazu bei, Eigenspannungen abzubauen, die Dichte und die mikrostrukturelle HomogenitĂ€t zu verbessern und die mechanischen Eigenschaften zu erhöhen. Die spezifischen Nachbearbeitungsschritte und Parameter können je nach Anwendung und gewĂŒnschten Eigenschaften variieren.
Wie wirkt sich die Herstellungsrichtung auf die mechanischen Eigenschaften von additiv gefertigten IN718-Teilen aus? Die Baurichtung kann die mechanischen Eigenschaften von additiv gefertigten IN718-Bauteilen aufgrund der anisotropen Beschaffenheit des Materials beeinflussen. Vertikal gefertigte Teile weisen in der Regel eine höhere Festigkeit in Baurichtung auf, wĂ€hrend horizontal gefertigte Teile eine höhere DuktilitĂ€t und BruchzĂ€higkeit in Querrichtung aufweisen können. Eine sorgfĂ€ltige AbwĂ€gung der Baurichtung und ihrer Auswirkungen auf die endgĂŒltigen Bauteileigenschaften ist daher unerlĂ€sslich.
Was sind die möglichen EinschrĂ€nkungen oder Herausforderungen bei der Verwendung von IN718-Pulver in der additiven Fertigung? Zu den Herausforderungen bei der Verwendung von IN718-Pulver in der additiven Fertigung gehören die hohen Kosten, das Potenzial fĂŒr anisotrope Eigenschaften, die AnfĂ€lligkeit fĂŒr Risse oder Defekte sowie die Notwendigkeit einer prĂ€zisen Prozesssteuerung und -optimierung. DarĂŒber hinaus können Nachbearbeitungsschritte wie HIP und WĂ€rmebehandlungen erforderlich sein, um die gewĂŒnschten mechanischen Eigenschaften zu erreichen, was die GesamtkomplexitĂ€t und die Kosten erhöht. Eine ordnungsgemĂ€ĂŸe Materialhandhabung, Lagerung und ProzessĂŒberwachung sind entscheidend, um diese Herausforderungen zu meistern.

mehr ĂŒber 3D-Druckverfahren erfahren

Teilen auf

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail
metall 3dp logo klein

MET3DP Technology Co., LTD ist ein fĂŒhrender Anbieter von additiven Fertigungslösungen mit Hauptsitz in Qingdao, China. Unser Unternehmen ist spezialisiert auf 3D-DruckgerĂ€te und Hochleistungsmetallpulver fĂŒr industrielle Anwendungen.

Fragen Sie an, um den besten Preis und eine maßgeschneiderte Lösung fĂŒr Ihr Unternehmen zu erhalten!

Verwandte Artikel

Über Met3DP

Video abspielen

Aktuelles Update

Unser Produkt

Holen Sie sich Metal3DP's
Produkt-BroschĂŒre

Erhalten Sie die neuesten Produkte und Preislisten