3D-Druck-Pulver-Lieferanten

InhaltsĂŒbersicht

3D-Druckpulver ist das Rohmaterial, das pulverbasierte additive Fertigungstechnologien wie selektives Lasersintern (SLS), direktes Metall-Lasersintern (DMLS), Elektronenstrahlschmelzen (EBM), Binder-Jetting und andere ermöglicht. Es gibt eine wachsende Zahl von Anbietern, die diese Spezialpulver anbieten.

3d-Druckpulver-Lieferanten
OLYMPUS DIGITALKAMERA

Arten von 3D-Druck-Pulverherstellern

Es gibt mehrere große Kategorien von Unternehmen, die an diesem Markt beteiligt sind:

Pulver Typ Druckverfahren Materialeigenschaften Anwendungen Vorteile Benachteiligungen
Polymer-Pulver Selektives Laser-Sintern (SLS) - Verschiedene Thermoplaste (Nylon, PA, PA 12, usw.) - Hohe Festigkeit und Haltbarkeit - Gute HitzebestĂ€ndigkeit - Große Auswahl an Farben verfĂŒgbar - Funktionsprototypen - Endverbrauchsteile - Fertigungsvorrichtungen - Automobilteile - KonsumgĂŒter - Hohe Genauigkeit und Auflösung - Ausgezeichnete mechanische Eigenschaften - UnterstĂŒtzt komplexe Geometrien - Minimale Nachbearbeitung erforderlich - Relativ hohe Kosten pro Druck - Begrenzte Materialauswahl im Vergleich zu anderen Verfahren
Metall-Pulver Selektives Laserschmelzen (SLM) - Edelstahl - Titanlegierungen - Inconel - Aluminiumlegierungen - Hohes Festigkeits-Gewichts-VerhĂ€ltnis - Ausgezeichnete HitzebestĂ€ndigkeit - KorrosionsbestĂ€ndigkeit - Komponenten fĂŒr die Luft- und Raumfahrt - Medizinische Implantate - Zahnprothetik - Hochleistungswerkzeuge und -formen - Schmuck - Bietet außergewöhnliche mechanische Eigenschaften fĂŒr anspruchsvolle Anwendungen - Ermöglicht die Herstellung von leichten und komplexen Metallteilen - Erfordert eine kontrollierte AtmosphĂ€re fĂŒr den Druck - Hohe Kosten fĂŒr Material und AusrĂŒstung - Spezielle Sicherheitsvorkehrungen erforderlich
Anorganische Pulver Binder Jetting - Sand (zum Gießen) - Keramik (Tonerde, Zirkoniumdioxid) - Glas - biokompatible Materialien (Hydroxylapatit) - hoher Schmelzpunkt - breites Spektrum an Materialeigenschaften je nach Pulver - Sandgussformen - Herstellung komplexer Keramik- und Glaskomponenten - Medizin- und Dentalanwendungen - Knochenimplantate - Relativ niedrige Kosten pro Druck - Große Auswahl an Materialien verfĂŒgbar - Bietet gute Details und Auflösung - Geringere Festigkeit im Vergleich zu einigen anderen 3D-Druckverfahren - Erfordert zusĂ€tzliche Nachbearbeitungsschritte (z. B. Sintern)
Verbundwerkstoff-Pulver Multi-Jet Fusion (MJF) - Kombinationen aus Polymeren und anderen Materialien (z. B. Metall, Keramik) - Bieten einzigartige Eigenschaften auf der Grundlage der Verbundstoffmischung - Funktionsprototypen - Leichte und stabile Bauteile - Fertigungshilfsmittel - Ermöglicht die Herstellung von Teilen mit maßgeschneiderten Eigenschaften - Bietet gute Festigkeit und HitzebestĂ€ndigkeit - Begrenzte VerfĂŒgbarkeit von Verbundwerkstoff-Pulvermaterialien - Der Druckprozess kann komplex sein

Weltweit fĂŒhrende Anbieter von 3D-Druck-Pulver

Viele der grĂ¶ĂŸten Metallpulverhersteller bieten inzwischen 3D-Druckvarianten an:

Anbieter Schwerpunkt Material Wichtige Produkte Anwendungen Reputation
GKN Pulvermetallurgie Metalle (Nickellegierungen, Titanlegierungen, WerkzeugstĂ€hle) OspreyÂź-Pulver - gaszerstĂ€ubte Pulver fĂŒr hervorragende FließfĂ€higkeit und DruckfĂ€higkeit Luft- und Raumfahrt (Turbinenschaufeln, Fahrwerkskomponenten), Medizin (Zahnimplantate), Automobilbau (leichte Komponenten) BranchenfĂŒhrer bei Metallpulvern, bekannt fĂŒr konstante QualitĂ€t und ein breites Materialportfolio
Sandvik AB Metalle (rostfreie StĂ€hle, WerkzeugstĂ€hle, Superlegierungen) HöganĂ€s AM-Pulver - angeboten in verschiedenen PartikelgrĂ¶ĂŸen und chemischen Zusammensetzungen Luft- und Raumfahrt (Triebwerkskomponenten, Raketenteile), Medizin (Prothesenimplantate), Energie (Gasturbinen) Bekannt fĂŒr hochleistungsfĂ€hige Metallpulver mit ausgezeichneter DruckfĂ€higkeit fĂŒr verschiedene 3D-Drucktechnologien
Arkema Polymere (PA 12, PA 11, TPU) KepstanÂź PA-Pulver - biobasierte und nachhaltige Polyamid-Pulver Automobilindustrie (Innenteile, Prototypen), KonsumgĂŒter (Sportbekleidung, Elektronik), Medizin (Arzneimittel) Wegweisende biobasierte Materialien fĂŒr den 3D-Druck, die eine nachhaltige Alternative fĂŒr verschiedene Anwendungen darstellen
BASF SE Polymere (PA 12, PA 6, TPU), Metalle (rostfreier Stahl, Aluminium) UltrafuseÂź- und Adsorb-Materialien - mit einer Reihe von Eigenschaften fĂŒr unterschiedliche Anwendungen Automobilindustrie (Funktionsprototypen, Leichtbauteile), Luft- und Raumfahrt (Kabinenteile), Medizin (chirurgische Instrumente) Diversifizierter Chemieriese bietet ein umfassendes Portfolio an Pulvern fĂŒr den 3D-Druck von Polymeren und Metallen
Evonik Industries AG Polymere (PA 12, PA 6, PEEK), Metallzusatzstoffe INFINAMÂź-Pulver - leistungsstarke und anwendungsspezifische Materialien Medizin (orthopĂ€dische Implantate, chirurgische Instrumente), Luft- und Raumfahrt (Strukturbauteile), Industrie (Vorrichtungen und Halterungen) Experte fĂŒr Materialwissenschaften bietet innovative Pulver mit maßgeschneiderten Eigenschaften fĂŒr anspruchsvolle Anwendungen
Tischlertechnik Metalle (Nickellegierungen, Titanlegierungen, Speziallegierungen) ZerstĂ€ubte Pulver fĂŒr hervorragende Leistung in anspruchsvollen Umgebungen Luft- und Raumfahrt (Hochtemperaturkomponenten), Medizin (Implantate, die eine hohe BiokompatibilitĂ€t erfordern), Öl und Gas (korrosionsbestĂ€ndige Teile) Spezialstahlhersteller bekannt fĂŒr hochwertige Pulver fĂŒr kritische Anwendungen
LPW-Technologie Metalle (Nickellegierungen, Titanlegierungen, Aluminiumlegierungen) ScRAM-Pulver (Scalable Rapid Additive Manufacturing) - optimiert fĂŒr LPW-3D-Drucksysteme Medizin (Gliedmaßenprothesen, Zahnimplantate), Luft- und Raumfahrt (Strukturkomponenten fĂŒr TrĂ€gerraketen) Metallpulverlieferant mit starkem Fokus auf LPW-Technologie, der anwendungsspezifische Pulver anbietet
HöganĂ€s AB Metalle (Stahl, Eisen, Kupfer) AM-Pulver mit Schwerpunkt auf Kosteneffizienz und Wiederverwertbarkeit Automobilindustrie (Massenteile), KonsumgĂŒter (Schmuck, Dekorationsartikel), Industrie (Werkzeuge, Funktionsprototypen) FĂŒhrender Anbieter von Metallpulvern fĂŒr kostensensitive Anwendungen, der nachhaltige Praktiken fördert
3D-Druck-Pulver-Lieferanten

Wichtige Lieferanten von Polymermaterialien fĂŒr 3D-Druckpulver

Das meiste Polymerpulver fĂŒr die additive Fertigung stammt nach wie vor von großen Chemieproduzenten:

Anbieter Schwerpunkt Material Wichtige Produkte Anwendungen StĂ€rken Überlegungen
GKN Pulvermetallurgie Metalle Nickellegierungen, Titanlegierungen, rostfreier Stahl, Aluminiumlegierungen Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, medizinische Implantate - Bekannt fĂŒr hochwertige, sphĂ€rische Pulver - Umfangreiches Portfolio fĂŒr verschiedene Druckverfahren (SLM, LPBF, EBM) - Starkes Engagement fĂŒr Forschung und Entwicklung - Begrenzte VerfĂŒgbarkeit einiger Materialien in kleineren Mengen
Sandvik AB Metalle und Polymere Titan, rostfreier Stahl, Werkzeugstahl, Polyamid (PA) 12 Luft- und Raumfahrt, medizinische Implantate, Werkzeugbau - FĂŒhrender Anbieter von gaszerstĂ€ubten Metallpulvern - Bietet maßgeschneiderte Pulverlösungen - Breites Spektrum an Polymerpulvern fĂŒr das selektive Lasersintern (SLS) - Schwerpunkt auf Metallpulvern, mit einer kleineren Auswahl an Polymeren
Arkema Polymere Polyamid (PA) 12, Polyamid 11 (PA11), biokompatible PA-Pulver Automobilindustrie, KonsumgĂŒter, medizinische GerĂ€te - Bahnbrechende Innovationen bei Hochleistungs-Polymerpulvern - Speziell fĂŒr verschiedene SLS-Anwendungen entwickelte Materialien - Starker Fokus auf leichte und nachhaltige Lösungen - Begrenztes Angebot an Metallpulvern
BASF SE Metalle und Polymere Nickellegierungen, Kobalt-Chrom, Polyamid (PA) 12, hochtemperaturbestĂ€ndige Polymere Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, chemische Verarbeitung - Umfangreiches Materialportfolio fĂŒr verschiedene Anwendungen - Bietet maßgeschneiderte Pulverformulierungen - Kompetenz in der Herstellung von Metall- und Polymerpulvern - Der Preis kann im Vergleich zu einigen Wettbewerbern höher sein
Evonik Industries AG Polymere und Metalladditive Polyamid (PA) 12, Polyetheretherketon (PEEK), Kalziumphosphat fĂŒr Knochenimplantate Medizinische GerĂ€te, Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie - Spezialisiert auf Hochleistungspolymere fĂŒr anspruchsvolle Anwendungen - Biokompatible Materialien fĂŒr den medizinischen 3D-Druck - Bietet MetallpulverzusĂ€tze fĂŒr verbesserte Druckbarkeit - Begrenzte Auswahl an unedlen Metallpulvern
HöganĂ€s AB Metall-Pulver Stahl, rostfreier Stahl, Eisen, Kupfer Additive Fertigung, Metall-Spritzgießen (MIM) - FĂŒhrender Hersteller von zerstĂ€ubten Metallpulvern - Gleichbleibende PulverqualitĂ€t und enge KorngrĂ¶ĂŸenverteilung - KostengĂŒnstige Lösungen fĂŒr verschiedene Anwendungen - Schwerpunkt auf Standard-Metallpulvern mit begrenzten Anpassungsmöglichkeiten
Carpenter Technologie Gesellschaft Metalle Nickellegierungen, rostfreier Stahl, Speziallegierungen Luft- und Raumfahrt, Öl und Gas, medizinische Implantate - Kompetenz in der Entwicklung von Hochleistungs-Metalllegierungen - Pulver, die fĂŒr bestimmte Druckverfahren optimiert sind - Starker Fokus auf Materialeigenschaften und Leistung - Relativ geringeres Produktionsvolumen im Vergleich zu einigen grĂ¶ĂŸeren Anbietern
LPW Technologie Ltd. Metalle Nickellegierungen, Titanlegierungen, Aluminiumlegierungen, hochschmelzende Metalle Luft- und Raumfahrt, medizinische Implantate, Automobilindustrie - Bietet Pulver, die speziell fĂŒr die LPBF-Technologie validiert sind - Enge Zusammenarbeit mit fĂŒhrenden Druckerherstellern - Fokus auf hohe Dichte und FließfĂ€higkeitseigenschaften - Begrenzte VerfĂŒgbarkeit ĂŒber ein ausgewĂ€hltes HĂ€ndlernetz

Distributoren und WiederverkÀufer von 3D-Druckpulvern

Neben der direkten Bestellung bei den Herstellern gibt es mehrere ZwischenhÀndler in der Lieferkette:

Metallpulver-Vertriebspartner fĂŒr Additive

Unternehmen Wichtigste mitgefĂŒhrte Materialien Betreute Geografien
Nordamerikanische HöganÀs Metallpulver von HöganÀs und anderen USA und Kanada
Atlantic AusrĂŒstungsingenieure Breites Spektrum an Eisen- und Nichteisenmetallen USA
Pulverlegierung Corporation Nickel, Titan, Aluminiumsorten USA
Amerikanische Elemente Große Vielfalt an Metallen und Chemikalien Global
LPW-Technologie Hersteller und Vertreiber Europa, Nordamerika

Diese grĂ¶ĂŸeren Vertriebsunternehmen bieten neben der Beschaffung und Lieferung von Materialien auch Mehrwertdienste wie Lagerhaltung, Logistik und technische UnterstĂŒtzung. Sie helfen dabei, regionale KĂ€ufer mit fĂŒhrenden Pulverherstellern weltweit zu verbinden.

Es gibt auch verschiedene nationale VertriebshÀndler in LÀndern wie China, Singapur, Indien und anderen, die eher lokale MÀrkte bedienen. Dazu gehören Unternehmen wie Shanghai ST-powder Equipment. Da sich das Wachstum der AM-Industrie weltweit beschleunigt, werden wahrscheinlich noch mehr Pulververtreiber auftauchen.

Polymer Material WiederverkÀufer

Die meisten großen Chemieunternehmen arbeiten ĂŒber Netze regionaler VertriebshĂ€ndler und Mischungen, um ihre sinterfĂ€higen Polymerpulver zu liefern. FĂŒhrende Anbieter von Kunststoffharzen und Filamenten wie Polymaker, Clariant und MakerBot fĂŒhren jetzt auch 3D-Druckpulver. Und verschiedene E-Commerce-Shops, die sich auf die Maker-Community spezialisiert haben, haben kĂŒrzlich ihr Angebot um pulverförmige Druckmaterialien erweitert.

Mit der zunehmenden ZugĂ€nglichkeit eröffnen sich immer mehr KanĂ€le fĂŒr die Beschaffung von Polymeren fĂŒr das Pulverbettschmelzen und das Bindemittel-Jetting.

Palette der verfĂŒgbaren Materialien von Pulver-Lieferanten

Anbieter von 3D-Drucken und Pulverhersteller bieten inzwischen eine Vielzahl von Materialien an:

Metallpulver-Materialien fĂŒr AM

Material Klasse Legierungstypen Merkmale
Rostfreie StÀhle 316L, 304L, 17-4PH, 15-5PH KorrosionsbestÀndigkeit, BiokompatibilitÀt
WerkzeugstĂ€hle H13, M2, M4 Hitze- und Verschleißfestigkeit
Aluminium-Legierungen AlSi10Mg, AlSi7Mg Geringes Gewicht, WÀrmeleitfÀhigkeit
Nickel-Legierungen Inconel 718, 625, Hastelloy Hohe Festigkeit, chemische BestÀndigkeit
Kobalt-Chrom CoCrMo, CoCrWNi BiokompatibilitĂ€t, Verschleißfestigkeit und HitzebestĂ€ndigkeit
Titan-Legierungen Ti6Al4V, TiAl Luft- und Raumfahrt und medizinische Eignung

Es werden stĂ€ndig neue Legierungen fĂŒr hohe Temperaturen, Verschleiß, BiokompatibilitĂ€t und andere Anforderungen entwickelt.

Polymer-Pulver fĂŒr Zusatzstoffe

Material Wichtige Eigenschaften Drucker-KompatibilitÀt
Nylon 11, 12 Stark, vielseitig Selektives Laser-Sintern
TPU-Kunststoffe Flexibel, elastisch Mehrstrahlschmelzen, Laser-Pulverbett
PEEK HitzebestĂ€ndigkeit Laser-Pulverbettschweißen
PEKK Sehr hohe Temperaturleistung Neue Pulverbettsysteme
PPSU HydrostabilitĂ€t, sterilisierbar Geeignet fĂŒr verschiedene Drucker

Die verfĂŒgbaren Materialien reichen von Metalllegierungen bis zu Hochleistungspolymeren, wobei die Qualifizierung und Optimierung fĂŒr den 3D-Druck bei allen Anbietern weitergeht.

3D-Druck-Pulver-Lieferanten

Überlegungen zum Kauf von 3D-Druck-Pulver

Faktor Beschreibung Auswirkungen auf den Druck Beispiele
Anwendung und Materialeigenschaften Dies ist die Grundlage fĂŒr Ihre Entscheidung. Was wollen Sie drucken? BerĂŒcksichtigen Sie die mechanische Eigenschaften (Kraft, FlexibilitĂ€t), thermische Eigenschaften (HitzebestĂ€ndigkeit), und chemische BestĂ€ndigkeit fĂŒr das endgĂŒltige Teil benötigt. Soll es funktional oder dekorativ sein? Wirkt sich direkt auf den Erfolg und die FunktionalitĂ€t des Drucks aus. Das falsche Material kann dazu fĂŒhren, dass es sich verzieht, Risse bekommt oder den vorgesehenen Zweck nicht erfĂŒllt. - Drucken einer HandyhĂŒlle: Benötigt ein starkes, leicht flexibles Material wie Nylon 12 (PA12) fĂŒr die Stoßfestigkeit. - Herstellung eines Getriebes fĂŒr eine Maschine: Erfordert ein hochfestes Material wie Polycarbonat (PC), das Belastungen standhalten kann. - Bau einer dekorativen Figur: HierfĂŒr eignet sich ein eher Ă€sthetisch orientiertes Material wie farbiger Sandstein.
PartikelgrĂ¶ĂŸe und -verteilung Die GrĂ¶ĂŸe und Konsistenz der Pulverpartikel haben einen erheblichen Einfluss auf den Druckprozess. Eine gleichmĂ€ĂŸige PartikelgrĂ¶ĂŸe gewĂ€hrleistet eine gleichmĂ€ĂŸige Schichtung und minimiert Druckfehler. Beeinflusst die OberflĂ€chenqualitĂ€t, die DruckfĂ€higkeit und die Nachbearbeitungsanforderungen. Eine uneinheitliche PartikelgrĂ¶ĂŸe kann zu ungleichmĂ€ĂŸiger Sinterung, schwachen Schichten und der Notwendigkeit einer zusĂ€tzlichen GlĂ€ttung fĂŒhren. - Feinere Partikel ( 100 Mikrometer) bieten eine bessere FließfĂ€higkeit, können aber zu einer raueren OberflĂ€chenstruktur fĂŒhren.
FließfĂ€higkeit des Pulvers Damit ist gemeint, wie leicht sich das Pulver im Druckerbett bewegt und ausbreitet. Eine gute FließfĂ€higkeit gewĂ€hrleistet einen gleichmĂ€ĂŸigen Materialauftrag und vermeidet Druckprobleme. BeeintrĂ€chtigt die DruckfĂ€higkeit und beeinflusst die Dichte und strukturelle IntegritĂ€t des fertigen Teils. Eine schlechte FließfĂ€higkeit kann zu ungleichmĂ€ĂŸigen Schichten, schwachen Verbindungen und möglichen Druckfehlern fĂŒhren. - Pulver mit kugelförmigen Partikeln fließen tendenziell besser als solche mit unregelmĂ€ĂŸigen Formen. - Die Hersteller bieten oft Pulver mit Zusatzstoffen an, um die FließfĂ€higkeit zu verbessern.
Sinterbarkeit & Schmelzpunkt Die SinterfĂ€higkeit bestimmt, wie gut sich die Pulverpartikel wĂ€hrend des Druckvorgangs verbinden. Der Schmelzpunkt beeinflusst die Einstellungen des Lasers oder der WĂ€rmequelle, die fĂŒr eine ordnungsgemĂ€ĂŸe Verschmelzung erforderlich sind. Entscheidend fĂŒr das Erreichen starker und dichter Endteile. Falsche Einstellungen oder ein Material mit schlechter SinterfĂ€higkeit können zu schwachen oder delaminierten Drucken fĂŒhren. - SLS-Pulver (Selective Laser Sintering) wie Nylon haben in der Regel einen niedrigeren Schmelzpunkt als die beim SLM (Selective Laser Melting) fĂŒr Metalle verwendeten Pulver. - Materialien mit guter SinterfĂ€higkeit erfordern einen geringeren Energieaufwand, was die Druckzeit und den Energieverbrauch reduziert.
KompatibilitĂ€t mit Drucker Vergewissern Sie sich, dass das gewĂ€hlte Pulver mit Ihrem spezifischen 3D-Druckermodell und der Drucktechnologie (SLS, SLA, Binder Jetting usw.) kompatibel ist. UnvertrĂ€gliche Pulver können den Drucker beschĂ€digen oder zu erfolglosem Drucken fĂŒhren. - Die meisten Druckerhersteller empfehlen bestimmte Pulver fĂŒr eine optimale Leistung. - Auch Drittanbieter können kompatible Pulver anbieten, doch ist eine grĂŒndliche Recherche erforderlich, um die ordnungsgemĂ€ĂŸe Funktion sicherzustellen.
Sicherheit und Handhabung Einige 3D-Druck-Pulver, insbesondere Metalle, können Gesundheits- und Sicherheitsrisiken bergen. Beachten Sie die mit dem Material verbundenen Gefahren und die richtigen Handhabungsverfahren. SchĂŒtzt Ihre Gesundheit und sorgt fĂŒr eine sichere Druckumgebung. - Metallpulver können entflammbar sein, erfordern eine angemessene BelĂŒftung und machen die Verwendung von persönlicher SchutzausrĂŒstung (PSA) erforderlich. - Beziehen Sie sich immer auf das Sicherheitsdatenblatt (MSDS) fĂŒr spezifische Handhabungsrichtlinien.
Kosten und VerfĂŒgbarkeit BerĂŒcksichtigen Sie die Kosten pro Gewichtseinheit und das Gesamtbudget fĂŒr Ihr Projekt. BerĂŒcksichtigen Sie auch PulverabfĂ€lle und mögliche Recyclingoptionen. Auswirkungen auf das Projektbudget und die Druckeffizienz. - Beliebte Materialien wie Nylon 12 sind im Allgemeinen gĂŒnstiger als Spezialmaterialien wie Metallpulver. - Beim Kauf grĂ¶ĂŸerer Mengen von Pulver wird oft ein Preisnachlass gewĂ€hrt.

Wo kann man 3D-Druckpulver kaufen?

Material Beschreibung Typischer Preis (kg) EinzelhÀndler (US) Anwendungen
Nylon 12 (PA12) Ein vielseitiges und robustes Kunststoffpulver, ideal fĂŒr Funktionsprototypen und Endverbrauchsteile. Bietet ein gutes Gleichgewicht zwischen Festigkeit, Steifigkeit und Haltbarkeit. $599 - $649 (6kg) * MatterHackers [MatterHackers Formlabs Nylon 12 Pulver] * Automobilteile * * ZahnrĂ€der und funktionelle Komponenten * * GehĂ€use und Verkleidungen * * Fertigungsvorrichtungen
TPU 90A Ein flexibles und reißfestes Pulver, das sich gut fĂŒr die Herstellung von Prototypen und Endverbrauchsteilen eignet, die gummiĂ€hnliche Eigenschaften erfordern. $799 (unbekannt kg) * SourceGraphics [SourceGraphics Formlabs TPU 90A SLS Powder] * Dichtungen und VerschlĂŒsse * * Medizinische Wearables * * Griffe fĂŒr SportgerĂ€te * Prototyping von Elastomerkomponenten
Sinterit PA12 Glatt V2 Eine Variante von Nylon 12-Pulver, die fĂŒr ihre glatte OberflĂ€che bekannt ist, ideal fĂŒr Teile, die eine hohe Ă€sthetische QualitĂ€t erfordern. $300 (2kg) * Top 3D Shop [Top 3D Shop Sinterit PA12 Smooth V2 Fresh Powder] * * Konzeptmodelle * * Schnappteile * * Prototypen von KonsumgĂŒtern
Metallpulver (z. B. rostfreier Stahl, Titan) Wird beim selektiven Laserschmelzen (SLM) zur Herstellung hochfester und temperaturbestĂ€ndiger Metallteile verwendet. * Preis variiert je nach Metallart * 3D Powder Hub [3D Powder Hub Metallpulver] * EOS GmbH [EOS Metallpulver] * MSE Supplies [MSE Supplies Metallpulver fĂŒr den 3D-Druck] * Komponenten fĂŒr die Luft- und Raumfahrt * * Medizinische Implantate * * Werkzeug- und Formenbau * * Schmuck
Anycubic DLP-Handwerker-Harz Technisch gesehen kein Pulver, sondern ein Harz, das keramische FĂŒllstoffe enthĂ€lt und bei der KĂŒvettenpolymerisation zur Herstellung von GegenstĂ€nden mit keramikĂ€hnlicher OberflĂ€che verwendet wird. $33.31 (unbekanntes Gewicht) * AliExpress [AliExpress Anycubic DLP Craftsman Resin] * Architektonische Modelle * * Kunst- und Designprototypen * * Begrenzte funktionale Anwendungen

Wie viel kostet 3D-Druck-Pulver?

Die Kosten variieren je nach Material erheblich:

Typische Preise fĂŒr 3D-Druckpulver

Material Preis pro kg
Aluminiumlegierung $25 – $65
Rostfreier Stahl 316L $35 – $85
Werkzeugstahl H13 $45 – $120
Titan Ti64 $170 – $450
Kobalt-Chrom $110 – $350
Inconel 718 $140 – $600
PA11, PA12 $55 – $120
PEEK $100 – $600

Die Preise sinken bei höheren Abnahmemengen. Weniger verbreitete Spezialsorten sind wesentlich teurer. Es fallen zusĂ€tzliche Kosten fĂŒr QualitĂ€tskontrollen, spezielle Handhabung und regulierte Pulver an. Arbeiten Sie mit Ihren Lieferanten zusammen, um Lieferung, PrĂŒfprotokolle und Lagerumschlag fĂŒr Ihr Produktionsprofil und Ihr Risiko zu optimieren.

Vor- und Nachteile der wichtigsten Pulverhersteller

Profis Nachteile
Gestaltungsfreiheit und KomplexitĂ€t MaterialverfĂŒgbarkeit und Kosten
Mit 3D-SchlĂŒsseldruckpulvern lassen sich komplizierte Geometrien und Gitterstrukturen herstellen, die mit herkömmlichen Fertigungsmethoden nicht oder nur sehr schwer zu realisieren sind. Dies öffnet TĂŒren fĂŒr Innovationen in den Bereichen Leichtbau, WĂ€rmeableitung und Fluiddynamik. Die Auswahl an Metall- und Kunststoffpulvern, die fĂŒr den 3D-Druck zur VerfĂŒgung stehen, wird immer grĂ¶ĂŸer, bleibt aber immer noch hinter den traditionellen Materialien zurĂŒck. Außerdem können bestimmte Hochleistungspulver deutlich teurer sein als ihre herkömmlichen GegenstĂŒcke.
Ausgezeichnete Materialeigenschaften Sicherheit und Handhabung
Pulver können so formuliert werden, dass sie eine breite Palette von Materialeigenschaften aufweisen, darunter hohe Festigkeit, HitzebestĂ€ndigkeit und KorrosionsbestĂ€ndigkeit. Dadurch eignen sie sich fĂŒr anspruchsvolle Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie und der Medizintechnik. Metallpulver, insbesondere solche, die feine Partikel enthalten, können beim Einatmen ein Gesundheitsrisiko darstellen. Angemessene BelĂŒftung und persönliche SchutzausrĂŒstung sind bei der Handhabung und den Druckverfahren von entscheidender Bedeutung. Außerdem können einige reaktive Pulver entflammbar oder explosiv sein, was besondere Lagerungs- und Handhabungsverfahren erfordert.
Leichte Teile Nachbearbeitungsanforderungen
Der 3D-Druck mit bestimmten Pulvern, z. B. Titan- oder Aluminiumlegierungen, ermöglicht die Herstellung von leichten Teilen mit einem hohen VerhĂ€ltnis von Festigkeit zu Gewicht. Dies ist von entscheidender Bedeutung fĂŒr Anwendungen, bei denen die Gewichtsreduzierung ein Hauptanliegen ist, wie z. B. in der Luft- und Raumfahrt und in der Prothetik. Die meisten aus Pulver gedruckten 3D-Teile mĂŒssen in gewissem Umfang nachbearbeitet werden, was den gesamten Produktionsprozess zeit- und kostenaufwĂ€ndig macht. Dies kann die Entfernung von StĂŒtzstrukturen, WĂ€rmebehandlung zum Spannungsabbau und OberflĂ€chenbearbeitungstechniken umfassen.
Rapid Prototyping und On-Demand-Fertigung Auswirkungen auf die Umwelt
Die Möglichkeit, direkt aus einer digitalen Designdatei zu drucken, ermöglicht die schnelle Erstellung von Prototypen fĂŒr neue Designs und beschleunigt den Entwicklungszyklus. DarĂŒber hinaus ermöglicht der 3D-Druck mit Pulver eine Fertigung auf Abruf, was den Bedarf an großen LagerbestĂ€nden reduziert und den Abfall minimiert. Die Herstellung von Metallpulvern kann energieintensiv sein, und die Entsorgung von PulverabfĂ€llen erfordert sorgfĂ€ltige Überlegungen zur Minimierung der Umweltauswirkungen. Die Forschung arbeitet an der Entwicklung nachhaltigerer Pulverproduktionsmethoden und Recyclingverfahren.
Reduzierter Materialabfall Drucker-KompatibilitÀt
Beim 3D-Druck mit Pulver wird ein nahezu endkonturnaher Herstellungsprozess angewandt, der im Vergleich zu herkömmlichen subtraktiven Verfahren wie der maschinellen Bearbeitung den Materialabfall minimiert. Dies senkt nicht nur die Kosten, sondern fördert auch nachhaltige Fertigungsverfahren. Nicht alle 3D-Drucker sind mit allen Arten von Pulvern kompatibel. Das spezifische Pulvermaterial, die PartikelgrĂ¶ĂŸe und die Fließeigenschaften mĂŒssen auf die FĂ€higkeiten des Druckers abgestimmt werden, um einen erfolgreichen Druck zu gewĂ€hrleisten.

Qualifizierung und PrĂŒfung von 3D-Druck-Pulver

Die Pulverhersteller mĂŒssen die QualitĂ€t ĂŒberprĂŒfen, wĂ€hrend die Teilehersteller die Materialien validieren mĂŒssen:

Wie Hersteller Metallpulver testen

  • Chemische Analyse mittels optischer Emissions- oder Röntgenfluoreszenzspektroskopie
  • PartikelgrĂ¶ĂŸenverteilung durch Laserbeugung
  • Form und Morphologie mittels SEM-Bildgebung
  • Dichte und FließfĂ€higkeit nach MPIF-Standardmethoden
  • Mechanische PrĂŒfungen an gepressten oder gesinterten Proben
  • Kurze DurchlĂ€ufe durch Kundendrucker zur Validierung des Rohmaterials

Wie Endverbraucher Materialien qualifizieren sollten

  • ÜberprĂŒfung des Analysezertifikats der Legierungschemie
  • BestĂ€tigen Sie, dass die PartikelgrĂ¶ĂŸenverteilung den Richtlinien des Druckers entspricht.
  • Testdurchsatz durch das System Pulverhandhabungssystem
  • Herstellung von Testteilen auf der Grundlage von Standardgeometrien wie ZugstĂ€ben
  • Bewertung der erreichbaren Dichte im VerhĂ€ltnis zu den verarbeiteten Eigenschaften
  • Bewertung mechanischer Eigenschaften wie HĂ€rte und Zugfestigkeit an gedruckten Teilen
  • ÜberprĂŒfung der chemischen und mikrostrukturellen Einheitlichkeit durch Mikroskopie

Sowohl die QualitĂ€t des Eingangsmaterials als auch die Eigenschaften der gedruckten Ausgabe mĂŒssen den Anforderungen der Anwendung ĂŒber mehrere Produktionslose hinweg entsprechen.

Normen rund um 3D-Druck-Pulver

Aspekt Beschreibung Bedeutung fĂŒr erfolgreichen 3D-Druck
Pulvercharakterisierung In dieser ersten Phase werden die physikalischen und chemischen Eigenschaften des Pulvers analysiert. Zu den wichtigsten Tests gehören: Stellt sicher, dass das Pulver mit dem von Ihnen gewĂ€hlten 3D-Druckverfahren kompatibel ist und die gewĂŒnschten endgĂŒltigen Teileigenschaften liefert. Inkonsistentes Pulver kann zu Druckfehlern, schlechter mechanischer Leistung und Zeit- und Materialverschwendung fĂŒhren.
* PartikelgrĂ¶ĂŸe und -verteilung (PSD) Misst den Bereich der PartikelgrĂ¶ĂŸen und ihre relative HĂ€ufigkeit. Eine ideale PSD fördert eine gute FließfĂ€higkeit und Packungsdichte und minimiert die Entmischung wĂ€hrend des Drucks. * Beeinflusst die Druckbarkeit, die OberflĂ€chenbeschaffenheit und die mechanische Festigkeit.
* Morphologie der Partikel (Form) Analysiert die Form der Pulverpartikel (kugelförmig, unregelmĂ€ĂŸig, etc.). * Beeinflusst Packungsdichte, FließfĂ€higkeit und Laserabsorption beim Metalldruck.
* Chemische Zusammensetzung Identifiziert die Elemente und ihre Anteile im Pulver. * Entscheidend fĂŒr Materialeigenschaften, DruckfĂ€higkeit und Nachbearbeitungsanforderungen. Verunreinigungen können das Fließen behindern, PorositĂ€t verursachen oder die Eigenschaften des fertigen Teils verĂ€ndern.
* FließfĂ€higkeit Misst, wie leicht das Pulver unter seinem eigenen Gewicht fließt. * Beeinflusst die Druckbarkeit, die Schichtbildung und die Dichte des fertigen Teils. Schlechte FließfĂ€higkeit kann zu ungleichmĂ€ĂŸigen Schichten und Druckfehlern fĂŒhren.
* Scheinbare Dichte und Klopfdichte Bestimmt die Packungsdichte des Pulvers in losem und gestopftem Zustand. * Beeinflusst den Materialverbrauch, die Schrumpfung wÀhrend des Drucks und die Dichte des fertigen Teils.
Puderbett & Bedruckbarkeit In dieser Phase wird geprĂŒft, wie sich das Pulver wĂ€hrend des Druckvorgangs verhĂ€lt. Die Tests umfassen: Optimiert die Druckparameter fĂŒr konsistente, hochwertige Ergebnisse. Falsche Einstellungen können zu Druckfehlern, Verformungen oder sogar MaschinenausfĂ€llen fĂŒhren.
* Laser-Sinterbarkeit/Schmelzbadanalyse (Metalldruck) Bewertet das Schmelzverhalten und die Schmelzeigenschaften des Pulvers unter Laserenergie. * Optimiert die Laserleistung, die Scangeschwindigkeit und die SchraffurabstĂ€nde, um ein ordnungsgemĂ€ĂŸes Schmelzen und Verbinden der Schichten zu gewĂ€hrleisten.
* Analyse von Streuung und Beschichtung Bewertet die FĂ€higkeit des Pulvers, sich zu einer gleichmĂ€ĂŸigen Schicht aufzutragen und nach jedem Druckvorgang neu zu beschichten. * GewĂ€hrleistet eine gleichmĂ€ĂŸige Schichtdicke und minimiert Druckfehler wie Delamination.
Mechanische Eigenschaften In dieser Phase wird die mechanische Leistung von 3D-Druckteilen aus dem qualifizierten Pulver bewertet. Die Tests umfassen: Es wird ĂŒberprĂŒft, ob die fertigen Teile die Anforderungen der vorgesehenen Anwendung erfĂŒllen. Unzureichende Materialeigenschaften können zum Versagen des Teils fĂŒhren und die FunktionalitĂ€t beeintrĂ€chtigen.
* Zugfestigkeit, Streckgrenze und Dehnung Messen Sie die FĂ€higkeit des Materials, ZugkrĂ€ften zu widerstehen. * Entscheidend fĂŒr beanspruchte Teile, wie z. B. Strukturbauteile.
* Druckfestigkeit Misst den Widerstand des Materials gegen QuetschkrĂ€fte. * Wichtig fĂŒr Teile, die unter Druck stehen, wie Lager.
* HĂ€rte Misst den Widerstand des Materials gegen EindrĂŒcken. * Relevant fĂŒr Verschleißfestigkeit und Anwendungen, die eine harte OberflĂ€che erfordern.
* ErmĂŒdungsfestigkeit Bewertet die FĂ€higkeit des Materials, wiederholten Be- und Entladungen standzuhalten. * Kritisch fĂŒr Teile, die zyklischen Belastungen ausgesetzt sind.

Probleme mit gefÀlschtem Pulver

Aspekt Potenzielles Risiko Beispiel Zu ergreifende Maßnahmen
Inhaltsstoffe * Unbekannte oder schĂ€dliche Stoffe * Falsche Dosierung von Wirkstoffen * Fehlen von wichtigen Inhaltsstoffen * Industrieller Talk (mit Krebs in Verbindung gebracht) in Babypuder * Unwirksame Medikamente in gefĂ€lschten Schmerzmitteln * Mangel an wichtigen Vitaminen in gefĂ€lschten NahrungsergĂ€nzungsmitteln * Achten Sie auf eine vollstĂ€ndige Liste der Inhaltsstoffe auf dem Etikett * Recherchieren Sie nach hĂ€ufig gefĂ€lschten Inhaltsstoffen * Erkundigen Sie sich bei einer vertrauenswĂŒrdigen Quelle (Arzt, Apotheker), wenn Sie unsicher sind
Sicherheit * Verunreinigung mit Bakterien oder Schimmelpilzen * UnsachgemĂ€ĂŸe Herstellungsverfahren, die zu ProduktinstabilitĂ€t fĂŒhren * Inerte FĂŒllstoffe, die allergische Reaktionen hervorrufen * Hautreizungen oder -infektionen durch verunreinigtes Make-up-Puder * Puder, die aufgrund mangelhafter Herstellung verklumpen oder zusammenbacken * HautausschlĂ€ge oder Atemprobleme durch unbekannte FĂŒllstoffe in Waschmitteln * Achten Sie auf manipulationssichere Siegel * Kaufen Sie bei seriösen HĂ€ndlern * Achten Sie auf Zertifizierungen von Sicherheitsorganisationen
EffektivitĂ€t * EingeschrĂ€nkte oder fehlende FunktionalitĂ€t * Ungenaue Angaben zum Produkt * Kein erkennbarer Nutzen * Make-up-Pulver, das nicht die versprochene Deckkraft bietet * SportgetrĂ€nkepulver mit minimalen Elektrolyten * Unwirksame NahrungsergĂ€nzungsmittel zur Gewichtsabnahme * Recherchieren Sie unabhĂ€ngige Bewertungen des Produkts * Vergleichen Sie die Inhaltsstoffe mit denen seriöser Marken * Konsultieren Sie einen Arzt oder ErnĂ€hrungsberater fĂŒr Produktempfehlungen
Wirtschaftliche Auswirkungen * Einnahmeverluste fĂŒr rechtmĂ€ĂŸige Unternehmen * Finanzierung krimineller AktivitĂ€ten * Unlauterer Wettbewerb auf dem Markt * UnterstĂŒtzt Unternehmen, die in Forschung und Entwicklung investieren * Verhindert illegale Herstellungspraktiken * SchĂŒtzt die Auswahl der Verbraucher und die QualitĂ€tsstandards * Kaufen Sie bei autorisierten HĂ€ndlern * Melden Sie mutmaßliche FĂ€lschungen den zustĂ€ndigen Behörden * Achten Sie auf Preise, die zu gut erscheinen, um wahr zu sein
3d-Druckpulver-Lieferanten

Zukunftsaussichten fĂŒr den 3D-Druck-Pulvermarkt

Die Branche ist fĂŒr ein weiteres starkes Wachstum gerĂŒstet:

  • Breitere Materialien - Mehr Metalle, Verbundstoffe und Polymere entwickelt
  • Verbesserte Puder - Höhere Reinheit, fein abgestimmte Eigenschaften
  • Versorgungslogistik - Vermehrte HĂ€ndler mit LagerbestĂ€nden bieten Marktzugang
  • Preissenkungen - Mit zunehmender Verbreitung sinken die Kosten fĂŒr die Ausweitung der Anwendungen
  • QualitĂ€tsstandards - Spezifikationen, PrĂŒfverfahren ermöglichen Leistungsgarantien

Weitere Fortschritte sind jedoch erforderlich:

  • Kontinuierliche Weiterentwicklung der Werkstoffe zur ErfĂŒllung der Anwendungsanforderungen
  • Drucker-OEMs validieren neue Sorten zur Erweiterung der Optionen
  • Reibungslose Integration der Lieferkette zur Sicherstellung der LagerverfĂŒgbarkeit
  • Messverfahren zur ÜberprĂŒfung akzeptabler Wiederverwendungsmengen
  • Definierte Wiederholbarkeitsmetriken zur Absicherung der Benutzer

Durch die weitere Zusammenarbeit zwischen Pulverherstellern, Druckerbauern und Endteilherstellern werden sich VerfĂŒgbarkeit und ZuverlĂ€ssigkeit weiter verbessern, um eine sich selbst tragende Benutzerbasis zu unterstĂŒtzen.

FAQ

Wer sind die besten Anbieter von 3D-Druckpulver?

Die großen globalen Anbieter wie Sandvik, HöganĂ€s, Rio Tinto, Carpenter Powder Products, AP&C und Arcam EBM bieten hochwertige Materialien fĂŒr die meisten gĂ€ngigen AM-Verfahren. Welches "am besten" ist, hĂ€ngt von Ihrem spezifischen Drucker, Ihrer Anwendung, Ihrer Risikotoleranz und Ihrem Standort ab.

Wo kann ich kleine Mengen von 3D-Druckpulver kaufen?

Viele große Metallpulverhersteller bieten Prototyping-Mengen neuer Legierungen an. Weitere Quellen fĂŒr kundenspezifische Pulver sind die Lohnverarbeiter Pyrogenesis, Pyromet und Specialty Metals Processing. Diese Anbieter können kleine Chargen neuer, auf Ihre Anforderungen zugeschnittener Zusammensetzungen zerstĂ€uben.

Sollte ich direkt mit einem Hersteller oder HĂ€ndler zusammenarbeiten, um Pulver zu beziehen?

Die HĂ€ndler können neben den Pulvern, die sie von den fĂŒhrenden Herstellern beziehen, auch wertvolle Dienstleistungen in den Bereichen Lagerhaltung, Bestandsverwaltung und Versand anbieten. Dies kann die Logistik erheblich vereinfachen. Wenn Sie jedoch direkt mit den Herstellern zusammenarbeiten, können Sie auf eine grĂ¶ĂŸere Auswahl an Materialien zugreifen. Definieren Sie Ihre wichtigsten Anforderungen in Bezug auf QualitĂ€t, Risiko und Dienstleistungen, um den optimalen Kanal zu wĂ€hlen.

Gibt es Materialunterschiede zwischen Laser- und Elektronenstrahldruckern?

Ja, die höhere Temperatur des Elektronenstrahlschmelzens ermöglicht höhere Legierungsgrade, grĂ¶ĂŸere PartikelgrĂ¶ĂŸen und schnellere Herstellungsraten. Materialien, die auf DMLM/SLM-Systeme mit Lasern zugeschnitten sind, erfordern in der Regel eine viel strengere chemische Kontrolle, kleinere Partikel und eine geringere scheinbare Dichte. Arbeiten Sie eng mit Ihrem Maschinenlieferanten zusammen, um das geeignete Pulver speziell fĂŒr Ihr System zu finden.

mehr ĂŒber 3D-Druckverfahren erfahren

Teilen auf

Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
E-Mail
metall 3dp logo klein

MET3DP Technology Co., LTD ist ein fĂŒhrender Anbieter von additiven Fertigungslösungen mit Hauptsitz in Qingdao, China. Unser Unternehmen ist spezialisiert auf 3D-DruckgerĂ€te und Hochleistungsmetallpulver fĂŒr industrielle Anwendungen.

Fragen Sie an, um den besten Preis und eine maßgeschneiderte Lösung fĂŒr Ihr Unternehmen zu erhalten!

Verwandte Artikel

Über Met3DP

Video abspielen

Aktuelles Update

Unser Produkt

Holen Sie sich Metal3DP's
Produkt-BroschĂŒre

Erhalten Sie die neuesten Produkte und Preislisten